zaehlpixel

Neuer Pavillon in der Wolfsburger Autostadt des VW-Konzerns eröffnet Premium Clubhouse: Der Blick in den Bugatti

Wolfsburg, 10. November 2008 – Seit dem Jahr 2000 hat die Autostadt in Wolfsburg mehr als zehn Millionen Besucher angezogen. Auf dem Gelände am VW-Werk werden alle Marken des Volkswagen-Konzerns dargestellt. Nun kommt mit dem "Premium Clubhouse" eine neue Attraktion hinzu, die Altes und Neues miteinander verbindet.

Von Bentley zu Bugatti
Das Gebäude, in dem sich jetzt das "Premium Clubhouse" befindet, ist der in die Erde eingebettete ehemalige Bentley-Pavillon. Hintergrund für die neue Konzeption ist die Tatsache, dass die Marke Bugatti erst nach dem Bau der Autostadt wiederbelebt wurde. Aber anstatt ein komplett neues Bugatti-Gebäude zu bauen, wurde die Bentley-Heimat umgestaltet. In den neuen Räumlichkeiten werden jetzt beide Premiummarken vorgestellt, daher auch der Name.

Mix aus Architektur, Kunst und Design
Mit einer Inszenierung aus Architektur, Kunst und Design soll das "Premium Clubhouse" das markenübergreifende Luxus- und Premiumsegment des Volkswagen-Konzerns repräsentieren. Das unbestrittene optische Highlight ist die Installation "Aprés vous" des Künstlers Olaf Nicolai. Dahinter verbirgt sich ein fahrfähiger verspiegelter Bugatti Veyron 16.4, der in einen ebenfalls verspiegelten Raum gestellt wurde. Die Flächen und Linien des schnellsten Serienfahrzeugs der Welt sollen eine Reflexionsfläche für den Betrachter sein, der sich in dem ins Unendliche gespiegelten Raum wahrnimmt. Ziel ist ein Phänomen der unendlichen Wiedergabe, in dem nicht nur die perspektivischen Grenzen des Raumes verschwimmen, sondern auch die Grenze zwischen Objekt und Betrachter.

Es werde Licht
Zu den weiteren Highlights des "Premium Clubhouse" zählt das Lichtobjekt "Untitled" von Anselm Reyle. Zum Einsatz kommen hier extravagant geformte bunte Leuchtstoffröhren, wie man sie sonst von Leuchtreklamen kennt. Oberhalb der Ausstellung befindet sich ein Salon, der optisch nahezu frei schwebend in den zentralen Raum hineinragt. In der edel ausstaffierten Lounge stehen im Turnus von je drei Monaten jeweils zwei Städte im Fokus, momentan sind es Wien und Mailand. Neben touristischen Informationen zu den Metropolen werden jeweils besondere lokale Produkte aus den Bereichen Manufaktur, Accessoires und Feinkost präsentiert.
(rh)

- Zur Bildergalerie (3 Bilder)

- Immer informiert mit AutoNEWS: Mit einem Klick zum Newsletter

blog comments powered by Disqus