zaehlpixel

Das Elektroauto geht schon 2019 in Serie Audi e-tron Sportback Concept: Premiere in Shanghai

Ingolstadt, 18. April 2017
Der Elektrozug rollt und ist anscheinend nicht mehr aufzuhalten. Auch Audi möchte mitfahren und das möglichst in einem der vorderen Waggons. Ähnlich wie VW starten die Ingolstädter deshalb eine Elektro-Offensive. Einen ersten Ausblick gab es bereits auf der Frankfurter IAA im Jahr 2015 mit der Studie e-tron quattro concept. Darauf basierend folgt nun auf der Automesse in Shanghai (19. bis 29. April 2017) der Audi e-tron Sportback Concept. Gleichzeitig gibt Audi dort den Startschuss für die Überführung der Technik in die Serie.

Ein halbes SUV
Optisch setzt der Audi e-tron Sportback Concept auf eine Linienführung ähnlich dem BMW X6, also mit deutlich nach hinten abfallender Dachlinie. Auffällig sind zudem die ausgestellten Radhäuser. Die Studie von der IAA 2015 war 4,88 Meter lang, der e-tron Sportback Concept ist mit 4,90 Meter geringfügig länger. Ist der Wagen also ein SUV? Jein, denn in der Höhe (1,53 Meter) ordnet sich das Fahrzeug wohl zwischen A7 (1,42 Meter) und Q7 (1,74 Meter) ein. Eine gewisse Höherlegung ist schon deswegen notwendig, weil die Batterien im Bereich des Unterbodens liegen. Trotzdem beträgt das Volumen des Kofferraums zwischen 550 und 1.450 Liter.

Mit viel Reichweite gegen Tesla
Die Technik übernimmt die neue Audi-Studie vom e-tron quattro concept. So beträgt die Akku-Kapazität 95 Kilowattstunden, was für rund 500 Kilometer reichen soll. Eine vollständige Ladung soll nur 50 Minuten dauern. Drei Elektromotoren übernehmen den Antrieb, die Systemleistung wird mit 435 PS angegeben, mittels Boost-Funktion sind kurzzeitig sogar 503 PS und 800 Newtonmeter Drehmoment möglich. Beschleunigung? 4,5 Sekunden. Spitze? 210 km/h. Die Zielrichtung ist klar: Tesla soll das Fürchten gelehrt werden, denn der Antrieb soll genauso in Serie gehen. Und wann? Der erste Audi e-tron startet 2018, die Sportback-Variante kommt 2019, wie Audi-Chef Rupert Stadler in Shanghai offiziell bestätigt. Bis 2022 möchte man in China fünf e-tron-Varianten anbieten.
(rh)

Zur Bildergalerie (14 Bilder)

Gut informiert mit AutoNEWS: Hier geht es mit einem Klick zum kostenlosen Newsletter

blog comments powered by Disqus