zaehlpixel

Leicht, straff und selten Sondermodell BMW M3 CS

München, 8. November 2017
Mit dem neuen M3 CS präsentiert BMW das Äquivalent zum M4 CS, der im Juli 2017 startete. Das sportliche Sondermodell basiert auf dem M3 mit Competition Paket und mit dem normalerweise optionalen Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe. Gegenüber diesem wurde die Leistung um zehn auf 460 PS erhöht. Außerdem stieg das Drehmoment um 50 auf 600 Newtonmeter. Insgesamt sprintet der M3 CS so in 3,9 Sekunden auf Tempo 100 – immerhin 0,3 Sekunden schneller als das Basismodell. Wie beim normalen M3 mit Driver`s Package beträgt die Höchstgeschwindigkeit 280 km/h.

75 Kilo gespart
Außerdem wurde das Auto durch etliche Carbonteile (wie Motorhaube oder Dach) deutlich leichter. Im Vergleich zur entsprechenden Version des M3 wiegt es 75 Kilo weniger, nämlich 1.585 Kilo statt 1.660 Kilo. Das erhöht nicht nur die Agilität, sondern senkt auch den Schwerpunkt. Hinzu kommt eine Abrisskante (ein so genannter Gurney) auf der Heckklappe, der den Anpressdruck an der Antriebsachse verstärkt.

Semislicks oder Straßenreifen
Beim Fahrwerk wurden gegenüber dem M3 Competition die Federn und die adaptiven Dämpfer neu abgestimmt. Außerdem bekommt der Wagen größere Aluräder: Vorne sind es 19-Zöller, hinten 20-Zöller, bestückt werden sie jeweils mit rennstrecken- und straßentauglichen Semislicks vom Typ Michelin Pilot Sport Cup 2. Wahlweise gibt es auch reine Straßenreifen. Zudem sorgt eine speziell abgestimmte Abgasanlage für einen spezifischen Sound.

Alcantara-Lederausstattung und roter Startknopf
Eine weitere Besonderheit des Editionsmodells ist ein roter Start-Stopp-Knopf. Auch sonst haben die Designer innen mit viel Alcantara und zweifarbigem Leder ein sportliches Ambiente geschaffen. Doch muss der Fahrer nicht auf Annehmlichkeiten verzichten. So ist eine Klimaautomatik ebenso an Bord wie ein Harman-Kardon-Soundsystem und das "Professional"-Navigationssystem.

Limitiert auf etwa 1.200 Stück
Der BMW M3 CS ist ab Januar 2018 bestellbar, die Fertigung startet im März. Das Sondermodell ist laut BMW produktionsbedingt auf rund 1 200 Einheiten limitiert. Der Preis wird noch nicht verraten. Doch da der M4 CS bei 116.900 Euro liegt und der normale M4 700 Euro teurer ist als der M3, dürfte der M3 CS etwa 117.600 Euro kosten.
(sl)

Zur Bildergalerie (18 Bilder)

Gut informiert mit AutoNEWS: Hier geht es mit einem Klick zum kostenlosen Newsletter

blog comments powered by Disqus