zaehlpixel

BMWs neuer Über-Diesel ist beängstigend schnell So stark ist der neue BMW M550d xDrive

München, 26. April 2017
Der Selbstzünder liegt medial und in der allgemeinen öffentlichen Wahrnehmung seit Monaten auf der Schlachtbank. Den Herren bei BMW scheint das ziemlich egal zu sein, denn mit was sie uns den heutigen Tag versüßen, ist nicht weniger als der stärkste Sechszylinder-PKW-Diesel der Welt. Ganz genau, nach dem verblüffend kräftigen Benziner M550i xDrive (Biturbo-V8, 462 PS), dessen Test Sie ab 27. April bei uns lesen können, bringen die Münchner nun das M-Performance-Ölbrenner-Pendant M550d xDrive. Und dessen Leistungsdaten dürften tatsächlich für noch offenere Münder sorgen.

760 Newtonmeter
Reden wir nicht lange herum um den heißen Brei: Was Top-Manager und Firmenchefs künftig raketenmäßig über hiesige Autobahnen katapultieren wird, ist ein 3,0-Liter-Sechszylinder mit nicht weniger als vier (ja, vier) Turboladern, 400 PS und bergeversetzenden 760 Newtonmeter Drehmoment. Letzere liegen in all ihrer Gewalt schon bei 2.000 U/min an. 450 Newtonmeter stehen bereits ab 1.000 Touren zur Verfügung. Im Vergleich zum Vorgänger-Modell haben wir es also mit einem Turbolader, 19 PS und 20 Newtonmeter mehr zu tun.

4,4 Sekunden auf 100 km/h
Wie schon beim M550-Benziner geht die Kraft über eine Achtgang-Sportautomatik an alle vier Räder. BMW verspricht einen hecklastig ausgelegten Allradantrieb. Die M550d-Limousine soll den Spurt von 0-100 km/h in furchteinflößend kurzen 4,4 Sekunden absolvieren. In diesem Zusammenhang möchten wir leicht irritiert darauf hinweisen, dass der gerade ausgelaufene M5 (mit 560-PS-Biturbo-V8) lediglich eine Zehntel schneller ist. Der M550d-Touring braucht übrigens 4,6 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt jeweils bei abgeregelten 250 km/h. Trotz all dieser erschreckend potenten Zahlen soll der Normverbrauch des neuen M550d xDrive bei 5,9 Liter liegen. Das sind 0,4 Liter weniger als bisher.

Ab Juli 2017
Wie schon der M550i kriegt auch sein diabolischer Diesel-Bruder serienmäßig ein M-Sportfahrwerk mit zehn Millimeter Tieferlegung, spezielle 19-Zoll-Alus, eine M-Performance-Bremse mit blauen Sätteln, die typischen M-Schürzen sowie eine Hinterradlenkung. Marktstart für die M550d-xDrive-Limousine ist im Juli 2017. Der Touring folgt Ende 2017. Preise stehen noch nicht fest, dürften aber bei etwa 82.000 Euro beginnen.
(sw)

Zur Bildergalerie (12 Bilder)

Gut informiert mit AutoNEWS: Hier geht es mit einem Klick zum kostenlosen Newsletter

blog comments powered by Disqus