zaehlpixel

Station Wagon debütiert auf dem Genfer Autosalon Chevrolet Cruze: Der Kombi kommt

Rüsselsheim, 9. Februar 2012
Der Kombi kommt: Chevrolet stellt auf dem Autosalon in Genf (8. bis 18. März 2012) den Cruze Station Wagon vor. Der Kombi ist 4,67 Meter lang, das sind 16 Zentimeter mehr als bei der Fließheckvariante (4,51 Meter) und acht Zentimeter mehr als bei der Limousine (4,59 Meter). Das Ladevolumen bis zur Heckscheibenunterkante beträgt 500 Liter. Bei umgeklappter Rückbank vergrößert sich der zur Verfügung stehende Stauraum bis zur Wagendecke auf knapp 1.500 Liter.

Marktstart im Sommer 2012
Zu weiteren technischen Daten und Preisen hat sich der Hersteller noch nicht geäußert, nur die Markteinführung wurde mitgeteilt: Ab Sommer 2012 wird das Kombimodell bei den Händlern stehen. Zu diesem Zeitpunkt sollen alle Cruze-Modelle modifizierte Motoren bekommen. Die Angebots-Palette der Ottoantriebe – bestehend aus einem 1,6-Liter- und einem 1,8-Liter-Motor – wird um einen neuen 1,4-Liter-Turbo-Benziner ergänzt. Bei den Dieselaggregaten besteht dann die Wahl zwischen einem neuen 1,7-Liter- oder dem weiterentwickelten Zweiliter-Selbstzünder. Der 1,4-Liter-Benzinmotor sowie die 1,7- und 2,0-Liter-Dieselmotoren mit Schaltgetriebe kommen serienmäßig mit Start-Stopp.

Keyless Entry für alle Cruze
Die Cruze-Reihe wird zudem zum Sommer hin leicht überarbeitet. So gibt es neu gestaltete Scheinwerfer und Nebelleuchten sowie eine Auswahl neuer Leichtmetallfelgen. Auch der Innenraum zeigt sich aufgefrischt. Alle neuen Cruze-Modelle bekommen zudem eine "Keyless Entry"-Funktion. Damit lässt sich der Wagen öffnen und starten, während der Schlüssel in der Tasche bleibt.

MyLink: Smartphone-Funktionen im Auto nutzen
Für die höheren Ausstattungslinien von Cruze und Aveo führt Chevrolet in der Jahresmitte 2012 ein neues Infotainmentsystem ein. Mit "MyLink" können Fahrer Funktionen ihrer Smartphones in das Fahrzeug integrieren. Es überträgt Smartphone-Inhalte auf einen farbigen, hochauflösenden Sieben-Zoll-Touchscreen. Sobald das Telefon verbunden ist, kann über den Touchscreen des Infotainmentsystems auf individuelle Playlisten, Fotogalerien, Telefonbücher, Videos oder auch Navigations-Apps und weitere Daten zugegriffen werden.
(hd)

- Zur Bildergalerie (4 Bilder)

- Immer informiert mit AutoNEWS: Mit einem Klick zum Newsletter

blog comments powered by Disqus