zaehlpixel

Das günstigste SUV hat ab sofort ein anderer Hersteller Preise für den neuen Dacia Duster

Köln, 13. November 2017
Der alte Duster war mit einem Einstiegspreis von 10.690 Euro das günstigste SUV auf dem deutschen Markt. Der Lada 4x4 rangierte mit 10.790 Euro jedoch dicht dahinter. Mit der Neuauflage des Dacias ändert sich nun die Reihenfolge, denn der Hersteller hat den Duster nicht nur mit einem überarbeiteten Design, neuen Ausstattungsdetails in Sachen Komfort und Technik sowie einem komplett neuen Interieur versehen, sondern auch den Preis nach oben korrigiert.

Ab 11.290 Euro mit Saugbenziner und Frontantrieb
Der neue Einstiegspreis in die Duster-Welt liegt ab sofort bei 11.290 Euro. Dacia berechnet den Generationswechsel-Aufschlag demnach mit runden 600 Euro. Dafür bekommen Sie das Modell mit 114-PS-Saugbenziner, Sechsgang-Schaltgetriebe und Frontantrieb. Das 114-PS-Aggregat gibt es auch als Gasversion. Weitere Motoren sind ein 125-PS-Benziner mit Turboaufladung und zwei Diesel mit 90 oder 109 PS. Der stärkere Diesel und der Turbobenziner sind darüber hinaus mit Allradantrieb erhältlich. Dem 109-PS-Selbstzünder ist außerdem ein Doppelkupplungsgetriebe vorbehalten. Die Preise für die 4x4-Varianten beginnen bei 15.400 Euro. Was die automatische Gangbox Aufpreis kosten wird, ist noch nicht bekannt.

Die Ausstattungslinien im Detail
Kommen wir zu den Ausstattungen: In der Basis "Access" sind ein Bordcomputer, ein Geschwindigkeitsbegrenzer und elektrische Fensterheber vorne serienmäßig. Bei "Essential" (ab 12.300 Euro) kommen eine Dachreling, Nebelscheinwerfer und ein Audiosystem namens "Dacia Plug & Radio" hinzu. Der Duster "Comfort" (ab 13.500 Euro) ist zusätzlich mit manueller Klimaanlage, Tempopilot sowie elektrisch einstell- und beheizbaren Außenspiegeln ausgestattet. "Prestige" (ab 15.950 Euro) heißt das Topmodell. Es zeichnet sich durch eine Rückfahrkamera, ein Navigationssystem, 17-Zoll-Alufelgen, eine Dachreling und einen Unterfahrschutz in Silber sowie eine dunkle Tönung von Heck- und hinterer Seitenscheiben aus. Features wie Keyless-Go oder eine Klimaautomatik bleiben stets optional. Marktstart für die zweite Duster-Generation ist am 13. Januar 2018.
(ml)

Zur Bildergalerie (7 Bilder)

Gut informiert mit AutoNEWS: Hier geht es mit einem Klick zum kostenlosen Newsletter

blog comments powered by Disqus