zaehlpixel

Dogscamper Modular: Ein Wohnmobil für Hundebesitzer Reisen mit Wau-Effekt

Hagen, 13. Januar 2017
Er gilt als der beste Freund des Menschen: Doch Urlaubsreisen mit dem Hund können kompliziert sein. Hotels und Pensionen lehnen die Vierbeiner meist ab. Als Alternative kommt Camping in Frage. Aber Wohnmobile sind im Normalfall wenig hundetauglich. Bis jetzt, denn "Dogscamper", eine neue Marke von Terracamper, zeigt auf der Caravan- und Wohnmobilmesse CMT in Stuttgart (14. bis 22. Januar 2017) als Weltpremiere den "Modular".

Variabler Leichtbau
Die technische Grundlage ist entweder der Mercedes Vito Tourer lang respektive der VW T6 Kombi mit kurzem oder langen Radstand. Mit Blick auf die tierische Nutzung muss das Resultat robust und pflegeleicht sein. Daher setzt Dogscamper auf leicht demontierbare Möbelmodule. Sie bestehen aus Aluminium und Verbundwerkstoffen, um das Gewicht zu verringern. Wie die Sitze werden auch die herausnehmbaren Möbelmodule (die für den Namen "Modular" sorgen) in einem speziellen Schienenboden befestigt. Damit ist auch eine Nutzung als Pkw mit bis zu sechs Sitzen oder als Transporter möglich. Zusätzliche Module wie etwa eine WC-Box lassen sich jederzeit ergänzen.

Ein Raum für Fiffi
Wie kommt nun der Hund ins Spiel? Mit dem sogenannten "Vari-Modular-System". Es besteht aus verschiedenen Gitterelementen, die in das Schienensystem am Fahrzeugboden eingesetzt werden. Damit lässt sich Raum im Passagierabteil je nach Größe des Vierbeiners flexibel anpassen. So sind im Alltag bei mittlerer Raumgröße des Hundeabteils bis zu vier Sitzplätze realisierbar, selbst bei XXL-Format (Bernhardiner und Co.) bleiben zwei Plätze übrig.Während der Fahrt bietet der Dogscamper beispielsweise unter dem hinteren Teil der menschlichen Liegefläche ähnlich einer Hundebox Platz für den befellten Kumpel. Im Stand, also auf dem Campingplatz, entsteht durch eine zweite Tür zum Innenraum ein ruhiger Rückzugsort für Bello, Lumpi oder Fiffi.

Kampf dem Schmutz
Generell kann man sich beim Dogscamper Modular bei der Inneneinrichtung austoben. Herauszuheben sind die Möglichkeit zur Außennutzung der Küche ebenso wie eine Außendusche zur Reinigung dreckiger Pfoten. Passende Auskleidungen in Form von Planenwannen schützen den Innenraum zusätzlich vor Verschmutzung. Abgerundet wird das Angebot durch Einstiegsrampen, Sicherungsgurte und einen ausrollbaren Kratzschutz für die hintere Stoßstange. Einziger Haken: Herrchen sollte einen dicken Knochen auf dem Konto haben. Die Preisliste startet bei 49.990 Euro.
(rh)

Zur Bildergalerie (10 Bilder)

Gut informiert mit AutoNEWS: Hier geht es mit einem Klick zum kostenlosen Newsletter

blog comments powered by Disqus