zaehlpixel

Die Neuauflage des Kompakt-Kombis erscheint 2018 Erwischt: Ford Focus Turnier

Haar, 18. Oktober 2017
Der Ford Focus zählt zu den heimlichen Stars: Hierzulande wissen nur wenige, dass der Focus zu den meistverkauften Autos weltweit gehört. Sowohl in Europa als auch in den USA und China läuft der Kompakte praktisch baugleich vom Band. Seit 2010 wird der gegenwärtige Ford Focus produziert, im Jahr 2014 gab es ein größeres Lifting. Höchste Zeit also für den Nachfolger. Einen Ausblick gibt jetzt ein Kombi-Erlkönig, der auf der Nordschleife des Nürburgrings erwischt wurde.

Länger und schlanker
Der Wabengrill und die breiten Reifen deuten darauf hin, dass es sich bei dem Wagen um eine ST-Version handelt. Der Focus ST leistet in der aktuellen Ausgabe 250 PS und wird auch als Turnier, wie der Kombi bei Ford heißt, angeboten. Optisch scheint Ford keine grundlegenden Änderungen vorzunehmen: Die Frontpartie weist Parallelen zum neuen Fiesta auf, die schmalen LED-Rückleuchten erinnern an ältere Volvo-Modelle. Auffällig sind die nach hinten abfallende Dachlinie des Kombis und das spitz zulaufende dritte Seitenfenster. Offenbar soll so der Focus seine Wuchtigkeit verlieren. Zusätzliche Zentimeter in der Länge strecken den Wagen.

Premiere 2018 in Genf?
Hinsichtlich der Motorenpalette bleibt es an der Basis bei den aufgeladenen Dreizylinder-Benzinern mit 100 und 125 PS. Beim ST rechnen wir mit einem Leistungszuwachs, denkbar sind rund 270 PS für die Otto-Version. Beim 1,5-Liter-Diesel fällt das Plus hingegen moderat aus: Statt 120 PS gibt es künftig 125 PS. Wann und wo wird der neue Ford Focus vorgestellt? Denkbar ist die Premiere des Fünftürers Anfang 2018 im Rahmen der Automesse in Detroit, der besonders für Europa interessante Kombi könnte dann im März 2018 auf dem Genfer Autosalon debütieren.
(rh)

Zur Bildergalerie (13 Bilder)

Gut informiert mit AutoNEWS: Hier geht es mit einem Klick zum kostenlosen Newsletter

blog comments powered by Disqus