zaehlpixel

Sportlichster Boxster als Erlkönig abgelichtet Erwischt: Porsche 718 Spyder

München, 20. November 2017
Seit Mitte 2016 sind der aktuelle Porsche Boxster sowie der Cayman auf dem Markt und beide tragen seit dem das Typenschild mit der Nummer 718. Die Besonderheit der neuen Modelle: Sie haben keine sechs Zylinder mehr, sondern sie werden entweder von einem 2.0-Liter-Vierzylinder-Boxermotor oder einer ebenfalls turboaufgeladenen 2,5-Liter-Maschine angetrieben. Die Leistung reicht vom normalen Modell mit 300 PS, über den S mit 350 PS, bis hin zum GTS mit 365 PS. Jetzt ist unserem Erlkönig-Fotografen ein weiteres Modell vor die Linse gefahren, dass im kommenden Jahr auf den Markt kommen dürfte und die Pallette nach oben hin erweitert … der neue Porsche 718 Boxster Spyder.

Optik unter der Tarnung
Wie wir darauf kommen? Eine Ähnlichkeit zum Standard-718 ist nicht von der Hand zu weisen, doch die Karosserie wirkt ein wenig schlanker, der Kühlergrill wurde verändert und in den Radhäusern drehen sich sportlichere Felgen. Die aussagekräftigsten Spyder-Unterscheidungsmerkmale sind jedoch das tiefe und spartanischere Verdeck im Speedster-Stil, der große Diffusor am Heck sowie die Höcker hinter den Sitzen.

Motor, Debüt, Preis
Da der letzte Spyder schon 375 PS leistete (noch mit einem 3,8-Liter-Sechszylinder-Boxer ohne Turboaufladung), dürfte die Neuauflage bei rund 400 PS liegen. Ob Porsche dafür das 2,5-Liter-Aggregat nimmt und mit ein paar Veränderungen dessen Leistung nach oben treibt, oder ob stattdessen ein flacher Sechsender in Planung ist, bleibt abzuwarten. Beim Getriebe erwarten wir jedenfalls ein Sechsgang-Schaltgetriebe. Mit dem Debüt des Wagens rechnen wir Anfang 2018. Beim Preis könnte sich Porsche an dem des letzten Spyder orientieren. Er war ab knapp 80.000 Euro erhältlich.
(ml)

Zur Bildergalerie (17 Bilder)

Gut informiert mit AutoNEWS: Hier geht es mit einem Klick zum kostenlosen Newsletter

blog comments powered by Disqus