zaehlpixel

Fords neuer Weihnachts-Driftfilm ist interaktiv und großartig Ford: Neues Snowkarma-Video

Köln, 19. Dezember 2017
Geben Sie es zu: Seit einem Jahr warten Sie sehnsüchtig auf den neuesten Teil von Fords legendärem Snowkhana-Stop-Motion-Video. Und pünktlich zu Weihnachten haben die Miniatur-Tüftler des blauen Ovals wieder geliefert. Spielzeug-Driftgott Mental Block und sein Mini-Rallye-Fiesta driften sich – wie immer angelehnt an Ken Blocks Gymkhana-Videos – einmal mehr durch liebevoll und detailreich aufgebaute Weihnachtswelten. Natürlich wieder mit zahlreichen Hollywood-Zitaten und jeder Menge grandioser Anspielungen. Komplett neu für 2017: "Snowkarma: Naughty or Nice?", wie das XXS-Drift-Spektakel in diesem Jahr heißt, ist erstmals interaktiv. Sprich: Sie bestimmen den Ausgang des Films.

Sie bestimmen den Video-Verlauf
Nur so viel sei verraten: Sie haben mehrmals die Möglichkeit, zwischen dem guten und dem bösen Weg zu wählen. Und wenn Sie sich auch mal auf die gemeine Seite schlagen, kriegen Sie definitiv mehr zu sehen. Es lohnt sich also absolut, das Video mehrmals zu schauen. Schlaue Menschen, diese Trickfilm-Macher bei Ford.

Gewaltiger Aufwand
Der Aufwand, den das Kreativ-Team um Andy Mills für "Snowkarma" betrieben hat, ist einmal mehr überwältigend. Für die insgesamt 25 Szenen und zwölf verschiedenen Sets wurden acht Dosen Schneespray, sieben Kanister mit expandierendem Schaum und sechs MDF-Platten verbraucht. In den 130 Stunden, die die Dreharbeiten in Anspruch nahmen, wurden mit einer Kamera beinahe 3.000 Einzelbilder aufgenommen. 85 Charaktere und Fahrzeuge kommen in dem Film zum Einsatz. Wir erkennen unter anderem A-Team-Haudrauf B.A. Barracus, "Anchorman" Will Ferrell, einen ganzen Haufen Star Wars, wild gewordene Dinosaurier und … ähm … eine wütende Rosenkohl-Crew. Der Weihnachtsmann darf natürlich auch nicht fehlen. Jetzt aber genug der Worte. Viel Spaß mit Fords neuestem Kult-Werk "Snowkarma: Naughty or Nice?" Für das Video einfach hier klicken
(sw)

Zur Bildergalerie (8 Bilder)

Gut informiert mit AutoNEWS: Hier geht es mit einem Klick zum kostenlosen Newsletter