zaehlpixel

Honda Jazz: Optischer Feinschliff und neues Topmodell Umfangreiche Updates für 2018

Offenbach, 14. August 2017
Er soll zwar erst auf der Automesse IAA 2017 in Frankfurt (14. bis 24. September) vorgestellt werden, im November 2017 bestellt werden können und Anfang 2018 auf den Markt kommen, doch schon heute hat der für das kommende Modelljahr überarbeitete Honda Jazz seine Internet-Premiere. Und die Veränderungen belaufen sich nicht nur auf visuelle Upgrades, Honda wird in Zukunft auch eine stärkere Version des kleinen Stadtflitzers anbieten.

Optische Updates im Detail
Doch zuerst ein paar kurze Worte zur Optik: Honda passt die Front dem aktuellen Civic-Gesicht an. Dazu zählen neue LED-Tagfahrlichter in den Scheinwerfern. Außerdem wurden die Front- und Heckschürzen nachgeschärft. Eine neue Lackfarbe gibt es ebenfalls. Sie heißt "Skyride Blue". Neu im Programm ist auch eine Dynamic-Version. Sie verhilft dem Jazz mit 16-Zoll-Felgen, einem Splitter in der Frontschürze, einem angedeuteten Heckdiffusor und roten Akzenten zu einer gewissen Sportlichkeit. Dazu gesellen sich außerdem veränderte Nebellampen, Seitenschweller, ein Kofferraumdeckel-Spoiler und LED-Scheinwerfer serienmäßig.

Sportliches Interieur, praktischer Innenraum
Im Innenraum zeichnet sich der Sport-Jazz durch ein individuelles Stoffmuster und orangefarbene Kontrastnähte am Lederlenkrad sowie dem Schaltsack aus. Praktisch bleibt der kleine Honda trotzdem: Der Kofferraum fasst 354 Liter bis 897 Liter, das Magic-Seat-System ist serienmäßig und Gegenstände von nahezu 2,50 Meter Länge passen auch in den Innenraum. Und zwar, obwohl der Jazz an sich gerade einmal knapp vier Meter lang ist.

1,5 Liter Hubraum, vier Zylinder, 130 PS
Blicken wir noch unter die Haube: Bislang war hierzulande nur eine Version mit 1,3-Liter-Vierzylinder-Saugbenziner und 102 PS erhältlich. Auch das neue und sportlichere Derivat hat keinen Turbo, schöpft aus 1,5 Liter Hubraum und vier Zylindern aber 130 PS. Es kommt auch im HR-V zum Einsatz. Neben einer Sechsgang-Schaltung ist der neue Motor auch mit einem CVT-Getriebe koppelbar. Fahrleistungen verrät der Hersteller noch keine, nur eine Verbrauchsangabe wird für den 1,5er schon geliefert: 5,4 Liter auf 100 Kilometer sollen möglich sein … wenn das CVT an Bord ist. Preise? Hier müssen wir wohl bis nach der IAA warten. Mindestens 16.640 Euro ruft Honda jedoch aktuell für den Jazz 1.3 auf.
(ml)

Zur Bildergalerie (10 Bilder)

Gut informiert mit AutoNEWS: Hier geht es mit einem Klick zum kostenlosen Newsletter