zaehlpixel

Sportfedern für den Kia Optima SW Kauernder Koreaner

Lennestadt, 30. Juni 2016
Sie haben die Nase voll vom VW Passat Variant? Dann riskieren Sie doch einmal einen Blick nach Südkorea … und zwar zu Kia, um genau zu sein. Der Hersteller hat seit 2015 den Optima Sportswagon im Programm. Und wenn Ihnen der Kia-Kombi noch nicht sportlich genug ist, schauen Sie danach bei den Fahrwerksprofis von H&R vorbei.

Tiefer und breiter mit H&R
Die H&R-Ingenieure haben nämlich nun einen speziellen Sportfedernsatz für den Optima SW entwickelt. Er reduziert die Bodenfreiheit des Wagens um zirka 30 Millimeter an Vorder- und Hinterachse. Damit wirkt der Kia nicht nur insgesamt noch stimmiger, die Seitenneigung in schnell gefahrenen Kurven wird auch reduziert und der Kombi lenkt präziser ein. Laut H&R bei ungetrübtem Restkomfort. Darüber hinaus können mit "Trak+"-Spurverbreiterungen in unterschiedlichen Abmessungen die Räder an den Karosseriekanten ausgerichtet werden.

Preisgestaltung
Preise? Der Sportfedernsatz schlägt mit 250 Euro zu Buche. Die Spurverbreiterungen kosten entweder 120 Euro (30 Millimeter) oder 127 Euro (36 Millimeter) pro Achse.
(ml)

Zur Bildergalerie (3 Bilder)

Gut informiert mit AutoNEWS: Hier geht es mit einem Klick zum kostenlosen Newsletter

blog comments powered by Disqus