zaehlpixel

Was sich mit dem Facelift geändert hat ... Optik-Update und serienmäßige Sicherheit

Köln, 19. Juni 2017
Als der Lexus CT 200h im Jahr 2010 auf dem Genfer Autosalon debütierte, war er einer der ersten Kompaktwagen mit Vollhybridantrieb. Und seit der Markteinführung 2011 konnte die Luxusmarke von Toyota weltweit 300.000 Exemplare absetzen … 75.000 davon in Europa. Jetzt wurde der CT 200h einem Update unterzogen. Welche Neuerungen sich hinter dem aufgefrischten Design verbergen? Wir werfen einen Blick auf den überarbeiteten Kompakt-Lexus.

Die aufgefrischte Optik
An der Frontpartie verfügt der CT 200h jetzt über ein neues Gittermuster im Kühlergrill, graue Nebelscheinwerfer-Einfassungen und pfeilspitzförmige Tagfahrleuchten über den Scheinwerfern. So ist laut Lexus eine "modernere und aggressivere" Schnauze entstanden. Am Heck sollen neue LED-Rückleuchten in L-Form dem Wagen zu einem sportlicheren Auftritt verhelfen. Dazu gesellen sich eine überarbeitete Heckklappe sowie ein neuer Stoßfänger, der in silbernen und schwarzen Farbtönen gehalten ist. In den Radkästen sitzen serienmäßig 15-Zoll-Felgen, die F-Sport-Variante steht hingegen auf 17-Zöllern.

Minimale Interieur-Updates
Damit Sie auch im Innenraum merken, dass Sie in der Facelift-Version des CT 200h sitzen, verbaut Lexus jetzt gegen Aufpreis ein 10,3-Zoll-Display in der Mittelkonsole. Außerdem wurde die Farbpalette erweitert und neue Kombinationsmöglichkeiten von Materialien gibt es ebenfalls. Dem F Sport ist zudem ein besonders sportlicher Look mit Naguri-Applikationen (Aluminium-Einlagen mit Rautenschliff) vorbehalten.

Mehr Sicherheit ab Werk
Und was ändert sich technisch? Nicht viel. Das "Lexus Safety System+" mit Frontkollisionswarner samt Fußgängererkennung, eine adaptive Geschwindigkeitsregelung, ein Spurwechselwarner mit Lenkkorrektur, ein automatischer Fernlichtassistent und eine Verkehrszeichenerkennung ist jetzt serienmäßig. Ende. Unter der Haube bleibt es bei dem Hybridsystem, das mit einem 136 PS starken 1,8-Liter-Benziner sowie einem CVT-Getriebe arbeitet und einen Durchschnittsverbrauch von 3,6 Liter ermöglicht. Ob sich etwas am Einstiegspreis ändern wird, ist noch nicht bekannt. Bislang startet der CT 200h bei 26.950 Euro.
(ml)

Zur Bildergalerie (6 Bilder)

Gut informiert mit AutoNEWS: Hier geht es mit einem Klick zum kostenlosen Newsletter

blog comments powered by Disqus