zaehlpixel

So erkennen Sie sofort, wie viel Geld sich sparen lässt Neuwagen Online: Noch mehr sparen dank Umweltprämie

Kempen, 18. August 2017
Der sogenannte Dieselskandal hält die Autowelt in Atem. Vor allem die privaten Dieselfahrer sind verunsichert. Denn diese haben ihr Auto meist gekauft und können es anders als die meisten geschäftlichen Fahrer nicht einfach nach drei Jahren Leasingdauer zurückgeben. Daher fragen sich jetzt viele Besitzer eines Dieselfahrzeugs, was ihr Wagen noch wert ist und ob sie künftig überhaupt noch in jede deutsche Innenstadt einfahren dürfen. Unangenehme Fragen! "Doch es gibt in diesem Chaos auch gute Nachrichten", betont Hermann Josef Wolters, Vertriebsleiter der Neuwagenvermittlungs-Plattform neuwagen-online.info mit Firmensitz im niederrheinischen Kempen.

Förderprogramme mit bis zu 10.000 Euro Nachlass
Wolters meint die "Diesel-Abwrack- beziehungsweise Umweltprämie". Sie ist das wesentliche Ergebnis des vielbeachteten "Dieselgipfels" von Politik und Herstellern. Die meisten der betroffenen Hersteller haben Förderprogramme beim Kauf eines Neufahrzeuges angeboten. Volkswagen, Seat, Skoda, BMW, Audi, Ford, Renault, Toyota und Porsche bieten zusätzliche Prämien an. "Dabei spielt es keine Rolle, ob man sich als Käufer für ein Neufahrzeug mit Benzin- oder Dieselmotor entscheidet – man bekommt bis zu 10.000 Euro Nachlass", so Wolters. Dieses Maximum gibt es beispielsweise beim Kauf eines neuen VW Touareg oder eines Audi A6.

Die Preise purzeln
Da Neuwagen Online ohnehin stets Top-Rabatte präsentiert, purzeln die Preise auf der Internet-Plattform geradezu. "Es ist so attraktiv wie nie, sich mit unserer Hilfe einen Neuwagen anzuschaffen", freut sich der Vertriebsleiter. "Wer ein Wunschfahrzeug im Blick hat, kann sich ganz leicht im Schnellrechner oder im Fahrzeugkonfigurator die Umweltprämie ausrechnen lassen." Sofort sei klar, wie viel Geld sich sparen lässt.

Voraussetzung: Der alte Diesel muss weg
Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt werden, um eine der Prämien zu erhalten: Der alte Diesel muss die Abgasnorm 1 bis 4 (bei Ford 1 bis 3) haben. Das Altfahrzeug muss mindestens seit sechs Monaten auf den Käufer zugelassen sein. Und es muss zertifiziert verschrottet werden.

Weitere Infos:
Alle weiteren Infos dazu gibt es auf www.neuwagen-online.info
(ph)

Zur Bildergalerie (4 Bilder)

Gut informiert mit AutoNEWS: Hier geht es mit einem Klick zum kostenlosen Newsletter

blog comments powered by Disqus