zaehlpixel

2.000-PS-Qashqai entthront Toyotas 370-km/h-Land-Cruiser Nissan Qashqai ist schnellstes SUV der Welt

London (Großbritannien), 23. April 2018
Wenn Sie noch nie von Severn Valley Motorsport gehört haben, dann ist das nicht schlimm. Das englische Tuning-Unternehmen, dass sich auf die Optimierung von Nissans GT-R spezialisiert hat, ist wohl nur Insidern ein Begriff. Das könnte sich nun allerdings ändern, denn die leistungswütigen Briten haben einen wahrhaft beeindruckenden Rekord aufgestellt.

GT-R-Motor in einem Familien-SUV
Im Prinzip begann das Projekt bereits im Jahr 2014 und natürlich war auch der Nissan GT-R beteiligt. Sein Motor, besser gesagt. Das 3,8-Liter-V6-Biturbo-Biest quetschte der Tuner nämlich in die Front eines extrem beliebten Familien-SUV. Es handelte sich dabei um die erste Generation des Nissan Qashqai. Der Qashqai-R war geboren. Und weil Severn Valley Motorsport den Antrieb des GT-R zuvor noch "ein bisschen" verändert hatte, brachte es der irre Qashqai auf 1.100 PS und in etwa genauso viele Newtonmeter Drehmoment.

2.000 PS in einem Qashqai
Das ist nun gut vier Jahre her und seitdem durchlief der einst so vernünftige Pampersbomber einige weitere gravierende Veränderungen. Laut Severn Valley Motorsport verfügt die "massiv bearbeitete Maschine" nun über ein neues Turbokit, das die Leistung auf unglaubliche 2.000 PS erhöht. Und warum das Ganze? Nun, SVM schielt schon länger auf den Titel des schnellsten SUVs der Welt. Diesen hielt bis zum vergangenen Wochenende Toyotas absurder 2.000-PS-Land-Cruiser mit einer Geschwindigkeit von 370 km/h.

382,7 km/h
Wie Sie sich denken können, ist der Land-Cruiser-Rekord nun Geschichte. Denn am Samstag, den 21.4., erreichte SVM mit seinem Qashqai-R bei einer englischen Veranstaltung namens Vmax200 eine Höchstgeschwindigkeit von 237,8 Meilen pro Stunde. Das entspricht hanebüchenen 382,7 km/h. Damit übertrumpfte der Mega-Qashqai sogar einen teilnehmenden Koenigsegg Agera RS, der es auf 356 km/h brachte. Allerdings wissen die Speedfreaks unter Ihnen sicher, dass das schwedische Hypercar bereits deutlich schneller unterwegs war. Im November 2017 erzielte es mit einer Geschwindigkeit von 447 km/h einen neuen Weltrekord für Serienfahrzeuge.

Schneller als Bentley und Lamborghini
Nichtsdestotrotz ist ein beinahe 383 km/h schneller Nissan Qashqai ein Ereignis, dass wohl noch länger im Gedächtnis bleiben wird. Selbst die neueste Generation der Super-SUVs wie Alfa Stelvio Quadrifoglio (283 km/h), Bentley Bentayga V12 (301 km/h) oder der Lamborghini Urus (305 km/h) wirken gegen den kompakten, alten Japaner plötzlich ein wenig blass.
(sw)

Zur Bildergalerie (10 Bilder)

Gut informiert mit AutoNEWS: Hier geht es mit einem Klick zum kostenlosen Newsletter