zaehlpixel

Nissan Vmotion 2.0 concept in Detroit enthüllt Ein Ausblick auf Altima und Maxima?

Detroit (USA), 11. Januar 2016
Die Zukunft von Nissan wird klar konturiert, scharfkantig und elektrisch – zumindest, wenn man sich auf den Vmotion 2.0 concept bezieht, den die Japaner auf der Automesse NAIAS in Detroit (8. bis 22. Januar 2017) enthüllt haben und der einen kleinen Ausblick auf kommende Generationen der in den USA beliebten Modelle Altima und Maxima geben dürfte.

Design-Award für das Konzept
Die Karosserie mit langem Radstand wirkt etwas zerklüftet aber gleichzeitig auch klar und scharfkantig. Die großen Rückleuchten ziehen das Heck in die Breite. An der Front zieht der prägnante V-förmige Kühlergrill die Augen auf sich, den Nissan bereits bei den Serienfahrzeugen eingeführt hat. Ein "schwebendes Dach" sorgt für eine flache Optik, die gegenläufig öffnenden Türen sind immer für einen Hingucker gut. Der Viersitzer ist in einen warmen Silberton gehüllt, der je nach Blickwinkel in ein sanftes Kupfer wechselt. Die Mühe der Designer wurde bereits auf der Autoshow NAIAS belohnt: Der "EyesOn"-Design-Award für das beste Concept-Car ging an den Vmotion 2.0.

Innenraum und Autonomie
Im Innenraum des Autos, dessen Konzept Nissan in die autonome und emissionsfreie Zukunft führen soll, gibt es vier großzügig dimensionierte Sitze in deren Kopfstützen Lautsprecher eingearbeitet sind. Das Display des Infotainment-Systems erstreckt sich von der Fahrerseite bis weit über die Mitte des Armaturenbretts nach rechts. Dort können alle wichtigen Parameter abgelesen und die Fahrmodi programmiert werden. Nissan hat das Ziel, mit autonomen Fahrzeugen tödliche Verkehrsunfälle gänzlich zu verhindern. Beim Vmotion 2.0 kündigt sich der autonome Modus für Außenstehende deutlich sichtbar an: Der Diffusor des Autos färbt sich dann nämlich rot. Wir sind gespannt, wo das Design-Konzept Nissan hinführt.
(mf)

Zur Bildergalerie (18 Bilder)

Gut informiert mit AutoNEWS: Hier geht es mit einem Klick zum kostenlosen Newsletter

blog comments powered by Disqus