zaehlpixel

Österreichs Polizei bekommt einen Porsche 911 Achtung, Austria!

Wien, 30. Juni 2017
Wer öfter durch Österreich fährt, kennt es: Die Polizei ist auf Zack, was Tempolimits angeht. Angesichts des neuesten Dienstwagens der Gesetzeshüter sollte man sich nun noch genauer überlegen, ob eine Übertretung der Geschwindigkeit Sinn macht: Porsche stellt der Polizei einen 911 zur Verfügung.

Schnelle Leihgabe
Genauer gesagt wird der Elfer der Exekutive bis Oktober 2017 ausgeliehen und soll auf österreichischen Autobahnen zum Einsatz kommen. Zu diesem Zweck trägt das Fahrzeug nicht nur das typische Polizei-Outfit, sondern auch alle notwendigen Ausrüstungen wie Blaulicht und Funkanlage. Um welche Variante des 911 es sich handelt, wird nicht verraten, aber schon der "normale" 911 mit 370 PS schafft 295 km/h und stürmt in 4,6 Sekunden auf 100 km/h.

Polizei-Porsche gab es auch in Deutschland
Helmut Eggert, Porsche-Geschäftsführer in Österreich, verweist darauf, dass in den 1960er- und 1970er-Jahren Fahrzeuge der Marke bei Polizei und Gendarmerie nicht selten waren. Bereits 2006 wurde dem Innenministerium ein 911 zur Verfügung gestellt. Aktuell nutzt die österreichische Polizei standardmäßig den VW Touran und den Skoda Octavia 4x4. Übrigens haben Blaulicht-Porsche auch in Deutschland Tradition. Besonders Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg nutzten lange Fahrzeuge der Marke, darunter auch den 924 und 944, für den Autobahn-Einsatz. Ein Polizei-911 der Baureihe 993 steht heute im Werksmuseum als einmillionster Porsche.
(rh)



Zur Bildergalerie (17 Bilder)

Gut informiert mit AutoNEWS: Hier geht es mit einem Klick zum kostenlosen Newsletter

blog comments powered by Disqus