zaehlpixel

Renault Scénic und Grand Scénic als luxuriöse Initiale-Paris-Modelle Schöner reisen

Brühl, 7. Juni 2017
Edle Optik und luxuriöse Komfortdetails: Ab sofort sind die Renault-Kompaktvans Scénic und Grand Scénic in der Topausstattung Initiale Paris bestellbar. Diese Ausführung bietet nahezu jedes verfügbare Ausstattungselement serienmäßig.

Ledersitze und viel moderne Elektronik
So sind Nappa-Ledersitze mit Sitzheizung und elektrischer Einstellung vorne an Bord. Ebenfalls serienmäßig sind Sicherheitselemente wie ein Spurhalteassistent, ein Toter-Winkel-Warner, ein Fernlichtassistent, eine Verkehrszeichenerkennung und ein Antikollisionssystem. Dazu kommen ein Einparkassistent, eine Rückfahrkamera und LED-Scheinwerfer inklusive Kurvenlicht. Zum serienmäßigen Lieferumfang zählen weiterhin ein Bose-Surround-Sound-System, ein farbiges Head-up-Display, ein Online-Infotainmentsystem mit integriertem Navi sowie "One-Touch-Folding". Damit lassen sich die Rücksitze über den Touchscreen oder vom Kofferraum aus per Knopfdruck umklappen.

Spezielle Felgen und eigenständiger Grill
Optisch setzt sich die neue Topversion unter anderem durch spezielle Felgen, einen eigenständigen Kühlergrill mit Chromdekor, einen "Initiale Paris"-Schriftzug unter dem Markenlogo und LED-Nebelleuchten ab. Dazu kommt die den Initiale-Paris-Modellen vorbehaltene Lackierung in einem dunkelvioletten Ton namens Amethyst-Schwarz Metallic.

Ab 32.890 Euro
Nach Clio, Captur, Koleos, Talisman und Espace ist die Scénic-Familie die sechste Baureihe, die in der hochwertigen Luxusausführung erhältlich ist. Der Scénic Initiale Paris ist mit dem Turbobenziner TCe 130 ab 32.890 Euro verfügbar. Alternativ gibt es die Dieselmotorisierungen dCi 130 (36.290 Euro) und dCi 160 EDC mit Doppelkupplungsgetriebe (39.090 Euro). Das 23 Zentimeter längere Schwestermodell Grand Scénic Initiale Paris kostet jeweils 1.300 Euro Aufpreis.
(sl)

Zur Bildergalerie (12 Bilder)

Gut informiert mit AutoNEWS: Hier geht es mit einem Klick zum kostenlosen Newsletter

blog comments powered by Disqus