zaehlpixel

FAB1: Auffälliger Rolls-Royce für einen guten Zweck Rosa Rolls

Bracknell (Großbritannien), 17. April 2013
Auf den ersten Blick verletzt dieses Auto alle Geschmacksnerven: Ein rosa Rolls-Royce, muss das sein? Ja, es muss sein, denn der pinke Luxusliner dient einem guten Zweck. Das auffällige Gefährt ist Bestandteil des "FAB1 Million Project", welches die Brustkrebsbehandlung in Großbritannien unterstützt.

Historisches Vorbild
Die rosa Farbgebung hat daher eine doppelte Bedeutung: Zum einen schmückt sie die Schleife gegen Brustkrebs, welche man sich ähnlich der bekannten Aids-Schleife ans Revers heften kann. Zum anderen ist der Rolls-Royce Ghost Extended Wheelbase mit dem Kennzeichen FAB1 einem historischen Vorbild nachempfunden. Der ursprüngliche FAB1 war ein ebenfalls rosafarbenes Fantasiefahrzeug mit Rolls-Royce-Anleihen aus der britischen Science-Fiction-TV-Puppenserie "Thunderbirds". In den 1960er-Jahren war damit die Agentin Lady Penelope unterwegs, am Steuer: ihr Butler Parker.

Gefahr für die Augen
Die pinke Lackierung des aktuellen Rolls-Royce Ghost Extended Wheelbase setzt sich im Innenraum fort. Hier reicht die Palette von pinken Regenschirmen bis zu Kopfstützen mit dem rosa Schleifenmotiv. Die Lederausstattung kombiniert die Farbtöne "Blushing Pink" und "Creme Light". Eine angestrahlte "Spirit of Ecstasy" ziert die Motorhaube. Briten, die die furnierten Picknicktische und das Champagner-Kühlfach im Fond genießen wollen, müssen nur einen großzügigen Betrag spenden, dann steht ihnen der Rolls-Royce für einen Tag zur Verfügung. Darüber hinaus dient der Hingucker-Wagen ein Jahr lang als Werbeträger für den Kampf gegen Brustkrebs.
(rh)

- Zur Bildergalerie (7 Bilder)

- Immer informiert mit AutoNEWS: Mit einem Klick zum Newsletter

blog comments powered by Disqus