zaehlpixel

Nicht nur für Königskinder: So sieht der ultimative Familien-Wagen aus Skoda King-Size-Buggy

London (England), 26. Juli 2013
Wenn Königskinder auf die Welt kommen, schaut die ganze Welt nach England. Wie sieht der Thronfolger aus, von wem hat er die Ohren geerbt, wie soll er heißen? Kaum ein Medium kommt aktuell am blaublütigen Nachwuchs vorbei. Wir als Autoredakteure fragen uns natürlich: Wie wird der kleine King transportiert? Als sicher gilt, dass der royale Bub in einer Britax-Römer-Schale, per Isofix im königlichen Range Rover befestigt, seinen ersten Weg nach Hause angetreten hat.

Britische Väter wollen keine drögen Kinderwagen
Doch wie kommt George Alexander Louis in Zukunft voran? Wird ihn William im Kinderwagen schieben, oder hat der Prinz dazu gar keine Lust? Laut einer Umfrage sollen britische Väter nämlich durchschnittlich pro Woche nur eine Stunde mit dem Babywagen unterwegs sein, einem Drittel der 1.000 Befragten ist es manchmal peinlich, den Nachwuchs in einem dröge gestylten Kinderwagen zu befördern und ein Viertel überlässt die Griffstange ohnehin am liebsten der Partnerin.

Coole 20-Zöller
Das könnte sich nun ändern, denn Skoda hat den ultimativen "King Size Buggy" gebaut, der aber nicht nur für den Neu-King und seinen Prinzen-Fahrer gedacht ist. Vielmehr könnten damit alle Papas zum Spazierengehen mit dem Baby animiert werden. Das Riesen-Gefährt ist ein – zugegeben – nicht ganz ernst gemeinter Gag aus einem englischen Werbespot für den neuen Octavia RS. Der Knirps-Transporter bietet alles, was sich britische Erzeuger von einem sportlichen Familienwagen wünschen: Coole 20-Zoll-Alus, verchromte Außenspiegel, eine hydraulische Federung, mächtige Bremssättel, rutschfeste Griffe und eine Leuchtweitenregulierung für Nachtwanderungen. Der Knirps kann sich über Polster im Sport-Stil und eine Lordosenstütze freuen.

Leider nur wenig praktisch
Bevor jeder frische Vater jetzt "Den will ich haben! Baut das Ding!" ruft, sollte er sich darüber Gedanken machen, dass man einen Kinderwagen manchmal auch zusammenklappen muss, um ihn im Kofferraum zu verstauen. Das dürfte mit den 20-Zöllern schwer werden ...
(hd)

- Zur Bildergalerie (8 Bilder)

- Immer informiert mit AutoNEWS: Mit einem Klick zum Newsletter

blog comments powered by Disqus