zaehlpixel

Neuer S60 nur mit Benzinern und Plug-in-Hybrid Volvo beerdigt den Diesel

Köln, 16. Mai 2018
Wohin steuert der Diesel? Für Volvo steht die Antwort fest: aufs Abstellgleis. Seitens der Schweden werden ab 2019 alle neu vorgestellten Modelle nur noch mit Benziner, als Plug-in-Hybrid oder reines Elektroauto angeboten. Den Anfang macht der neue S60.

S60 aus US-Produktion
Ein S60-Detail liefert den Hintergrund für die Entscheidung: Die Limousine wird ausschließlich in Charleston im US-Bundesstaat South Carolina produziert und von dort aus exportiert. In Charleston hat Volvo ein neues Werk errichtet, auch weil die Stufenheck-Limousine vor allem in den USA reüssieren soll. Dort spielt der Diesel als Pkw-Antrieb nur eine untergeordnete Rolle, weshalb Volvo künftig auf Selbstzünder verzichtet. Hinzu kommt, dass die Schweden im Gegensatz zur deutschen Premium-Konkurrenz nicht so massiv im Flottengeschäft vertreten sind, in dem der Diesel noch immer erste Wahl ist.

Auch reine Benziner ohne Zukunft
Ergo startet der S60, der wie sein Kombi-Bruder V60 auf einer skalierbaren Plattform basiert, ab 2019 mit Vierzylinder-Benzinern und zwei Versionen mit Plug-in-Hybrid. Mild-Hybride werden folgen. Volvo-Chef Hakan Samuelsson begnügt sich unterdessen nicht mit einem Entwicklungsstopp für neue Dieselmotoren: "Wir werden Autos mit Verbrennungsmotoren auslaufen lassen. Benzin-Hybrid-Versionen sind zukünftig unser Angebot in der Transformationsphase auf dem Weg zu einer vollständigen Elektrifizierung." Ab dem Jahr 2025 sollen 50 Prozent aller weltweit verkauften Volvo-Pkw rein elektrisch fahren.
(rh)

Zur Bildergalerie (5 Bilder)

Gut informiert mit AutoNEWS: Hier geht es mit einem Klick zum kostenlosen Newsletter