zaehlpixel

Neuauflage des Kompakt-SUVs mit starker Variante Erwischt: Audi SQ3

Haar, 11. April 2018
Audi befindet sich im Q-Fieber: Die Ingolstädter wollen das SUV-Segment laut Aussage von Technikvorstand Peter Mertens "kräftig aufmischen". Bis 2025 soll jeder zweite ausgelieferte Audi ein Q-Modell sein. Deshalb werde man 2018 und 2019 elf neue Derivate respektive völlig neue Qs bringen. Im Juni 2018 präsentiert Audi in Shanghai den Q8 (die Zahl Acht lieben die Chinesen). Kommen wird aber bald auch ein neuer Q3. Er ist jetzt als starker SQ3 unserem Fotografen vor die Linse gefahren.

Evolution im Design
Bevor wir auf den SQ3 genauer eingehen, blicken wir auf den neuen Q3 im Ganzen. Wie so viele neue Audi-Modelle der jüngsten Zeit wird das Kompakt-SUV optisch eher behutsam modernisiert. Ein paar mehr Kanten plus ein eckigerer Kühlergrill sowie schmalere Leuchten vorne und hinten sind das Resultat. Ähnlich wie beim neuen VW Tiguan, von dem der nächste Q3 die MQB-Plattform übernimmt, dürften die Abmessungen leicht zulegen. Bisher ist der Q3 4,39 Meter lang, einige Zentimeter mehr rücken ihn näher an den Q5 (4,66 Meter) als an den Q2 (4,19 Meter).

SQ3 kommt erst 2019
Eine Neuauflage des RS Q3 mit dann um die 400 PS wie im RS 3 gilt als sicher, doch darunter parkt Audi ähnlich wie beim A3 künftig noch eine Zwischenstufe ein: den SQ3. Große Räder, vier Endrohre und markante Lufteinlässe an der Frontpartie heben ihn von seinen zivilen Q3-BRüdern ab. Wahrscheinlichste Motorisierung ist der Turbo-Vierzylinder mit 310 PS aus dem S3. Mehr wissen wir wohl erst 2019, wenn der SQ3 vorgestellt wird. Noch 2018 wird aber der neue Q3 in Normalausführung auf den Markt kommen.
(rh)

Zur Bildergalerie (10 Bilder)

Gut informiert mit AutoNEWS: Hier geht es mit einem Klick zum kostenlosen Newsletter