zaehlpixel

Der elegante Viertürer startet 2019 Erwischt: BMW 2er Gran Coupé

Haar, 1. Februar 2018
Die Zeichen stehen bei den kompakten BMW-Modellen auf Frontantrieb. Sowohl 2er Active Tourer als auch 2er Gran Tourer haben die Marschrichtung vorgegeben, seit gut einem Jahr steht ein 1er mit Stufenheck (interner Code F52) bei den chinesischen Händlern. Ihn wird es in Europa definitiv nicht geben, dafür aber eine schicke Alternative. BMW arbeitet am 2er Gran Coupé, wie neue Erlkönigbilder zeigen.

Eleganz mit großer Klappe
Formales Vorbild für das BMW 2er Gran Coupé ist das deutlich längere 4er Gran Coupé. Das bedeutet: Vier Türen mit rahmenlosen Scheiben und eine große Heckklappe. Und im Fall des 2er Frontantrieb, was für ein gutes Platzangebot spricht. Optional wird es auch Varianten mit Allrad geben.

Vier statt Sechs
Allerdings bedeutet die Umstellung auf die sogenannte UKL-Plattform auch, dass kein Sechszylinder unter die Haube passt. Ergo muss sich das als F44 bezeichnete 2er Gran Coupé mit Vierzylinder-Motoren begnügen, 231 PS sind in UKL-Fahrzeugen wie dem 1er Stufenheck oder dem X1 momentan das Maximum. Mehr wissen wir 2019, wenn das BMW 2er Gran Coupé auf den Markt kommt.
(rh)

Zur Bildergalerie (10 Bilder)

Gut informiert mit AutoNEWS: Hier geht es mit einem Klick zum kostenlosen Newsletter