zaehlpixel

Neuer Erlkönig zeigt: X5 wächst und sieht dynamischer aus Nächster X5 legt Tarnung ab

München, 1. Dezember 2017
BMW hat es diesmal schon recht eilig. Obwohl der aktuelle X5 erst seit 2013 auf dem Markt ist, steht der Nachfolger bereits in den Startlöchern. Nun ist uns ein neuer Erlkönig vor die Linse gefahren, der einen deutlich besseren Eindruck davon vermittelt, wie das nächste Obere-Mittelklasse-SUV der Bayerischen Motoren Werke aussehen wird.

Design wird dynamischer
Klar, auch dieser Prototyp ist noch ziemlich gut getarnt. Was man allerdings sofort erkennt: Der X5 2018 wird dynamischer und etwas aggressiver aussehen. Die Scheinwerfer wirken schmaler, Haube und die neu geformte Niere sind deutlich nach vorne geneigt. Das sieht ja fast schon aus, wie die typische BMW-Haifischnase der 70er- und 80er-Jahre. Außerdem macht es den Anschein, als würde der neue X5 noch ein bisschen größer werden. Eigentlich macht ein weiteres Wachstum wenig Sinn, weil künftig ja der neue X7 die ganz großen Platzbedürfnisse befriedigen wird, aber womöglich täuschen die Bilder auch nur ein wenig.

Neue Plattform
Anders als ihr Vorgänger, wird die vierte X5-Generation technisch ein kompletter Neustart. Sie basiert auf der SUV-Version von BMWs modularer Plattform, die künftig alle Fahrzeuge vom 3er aufwärts beherbergen wird. Der CLAR-Unterbau (Cluster Architecture) setzt auf Leichtbau-Materialien wie Aluminium, Magnesium und Carbon (letzteres bisher nur beim 7er) und kombiniert diese mit hochfesten Stählen für eine Reduzierung des Gewichts und eine Erhöhung der Steifigkeit. Das erste SUV auf der neuen Plattform ist der kürzlich gelaunchte X3. Auch der X7 wird darauf aufbauen.

SUV-Flut bei BMW
Einer der Gründe für den zügigen Modellwechsel auf den neuen X5 ist offenbar die Optimierung von Produktionsprozessen. Alle CLAR-SUVs werden in BMWs US-Werk in Spartanburg, South Carolina gefertigt. Was die Motoren betrifft, wird sich der neue X5 am aktuellen 5er orientieren. Das bedeutet eine große Auswahl an Vier-, Sechs- und Achtzylinder-Aggregaten. Ein Plug-in-Hybrid dürfte ebenso folgen wie M-Performance-Versionen in Diesel- und Benziner-Form. Der nächste X5 M wird wohl den 600 PS starken 4,4-Liter-V8 aus dem neuen M5 erhalten. Den Marktstart des neuen BMW X5 erwarten wir Mitte bis Ende 2018. Das nächste Jahr verspricht für die Bayern also eine echte SUV-Flut. Neben dem X5 werden auch der neue X2, der nächste X4 und der mächige X7 debütieren. Die Neuauflage des X6 erwarten wir für 2019.
(sw)

Zur Bildergalerie (11 Bilder)

Gut informiert mit AutoNEWS: Hier geht es mit einem Klick zum kostenlosen Newsletter

blog comments powered by Disqus