zaehlpixel

So sehen der Fünftürer und die Limousine aus Neue Mercedes A-Klasse ungetarnt!

Haar, 2. November 2017
Diese Bilder sind eine Sensation: Erstmals wurde die neue, für 2018 geplante Mercedes A-Klasse komplett ohne Tarnung abgelichtet. Auch die erstmals im Programm befindliche Stufenheck-Limousine ist unverhüllt zu sehen.

Gefällige Weiterentwicklung
Auf dieser Grundlage zeigt sich deutlich, dass die nächste A-Klasse als Fünftürer dem bisherigen Modell ähnelt. Es bleibt beim etwas "nasenbärigen" vorderen Überhang, aber mandelförmige Scheinwerfer sorgen für mehr Eleganz. Zudem schlagen die Lampen eine Brücke zum neuen CLS und dem AMG GT4. Die Außenspiegel wandern auf die Türen, während die Seitenfenster etwas größer werden. Insgesamt wirkt das Profil des Wagens glattflächiger und ruhiger als bislang. Die breite C-Säule bleibt erhalten, das Heckfenster erhält eine Art Spoilereinrahmung. Auffällig sind die horizontal ausgerichteten, nun zweiteiligen Rückleuchten. So wird eine größere Kofferraumöffnung möglich.

Premiere für die A-Klasse mit Stufenheck
Äußerst interessant ist auch der ungetarnte Blick auf die A-Klasse Limousine. Sie sieht konventioneller aus als die Studie Concept A Sedan von 2017, dürfte aber ebenfalls 4,57 Meter lang sein. Das Stufenheck mit den koreanisch anmutenden Heckleuchten ersetzt nicht den CLA, sondern soll mit langem Radstand besonders in den USA und in China auf Kundenfang gehen. Nostalgiker können sich freuen: Der Mercedes 190 alias "Baby-Benz" ist zurück. Wann erfolgt die offizielle Premiere? Wahrscheinlich ist der Genfer Autosalon in März 2018 für den Fünftürer und die "Auto China" in Peking im April 2018 für das Stufenheck.
(rh)

Zur Bildergalerie (12 Bilder)

Gut informiert mit AutoNEWS: Hier geht es mit einem Klick zum kostenlosen Newsletter

blog comments powered by Disqus