zaehlpixel

Diese Neuerungen können wir ab 2018 erwarten Nur noch spärlich getarnt dreht der VW Touareg III seine Testrunden

Haar, 1. Juni 2017
2002 kam das erste VW-SUV auf den Markt … der Touareg. Nach acht Jahren Bauzeit folgte im Jahr 2010 die zweite Generation. 2018 werden wieder acht Jahre vergangenen sein und so ist es keine große Überraschung, dass unserem Erlkönig-Fotografen bereits jetzt fast ungetarnte Erprobungsfahrzeuge der dritten Auflage des großen SUVs vor die Linse fahren. Wie der neue Touareg wird? Die geschossenen Bilder lassen erste Rückschlüsse zu.

Schärfere Optik
Getarnt ist der Touareg III nur noch an den Scheinwerfern, den Rückleuchten und am Kühlergrill. Gut zu erkennen ist hingegen der Verlauf der Seitenlinien, die dem des Tiguan ähneln. Bei genauem Hinsehen lassen sich aber auch die Form und die Gestaltung der Beleuchtung ausmachen. Die Scheinwerfer (es dürfte sich um serienmäßige LED-Scheinwerfer handeln) könnten vom Design denen des neuen Arteon entsprechen. So dürften einzelne Kühlerrippen als stilistisches Mittel in die Leuchteinheiten übergehen. Am Heck erwarten wir schmalere Rückleuchten, die dreidimensional geformt die untere Seitenlinie auslaufen lassen.

Weniger Gewicht, mehr Assistenz
Da der neue Touareg wie auch der Audi Q5, der Audi Q7, der Bentley Bentayga sowie das geplante Lamborghini-SUV und die neuen Porsche-SUVs auf der MLB-evo-Plattform aufbaut, dürfte das VW-SUV-Topmodell deutlich an Gewicht verlieren. Außerdem macht die Plattform den Einsatz von modernen Assistenzsystemen möglich, daher dürfte sich die 2018er-Version teilweise autonom bewegen lassen können.

Motoren und Getriebe: Erstmals mit Vierzylinder?
Apropos Bewegung: Zu diesem Zeitpunkt bereits von technischen Daten oder Fahrleistungen zu sprechen, wäre etwas verfrüht. Vermutungen zu den Motoren lassen sich aber bereits treffen. Es ist davon auszugehen, dass der Einstiegs-Touareg erstmals von einem 2,0-Liter-Vierzylinder-Diesel angetrieben wird. Denkbar wären hier die 190- oder 240-PS-Varianten, die auch im Tiguan zum Einsatz kommen. Darüber rechnen wir mit V6-Motorisierungen und eventuell auch einem Derivat mit Plug-in-Hybrid-System. Die kleinen Diesel könnten mit einem Doppelkupplungsgetriebe vorfahren, bei den hubraumstärkeren Aggregaten dürfte eine Achtgang-Automatik die Schaltarbeit übernehmen.

Premiere, Markteinführung, Preis
Wann der neue VW Touareg auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt. Doch bereits auf der Automesse IAA 2017 (14. bis 24. September) wird der Hersteller aller Voraussicht nach das neue Spitzen-SUV präsentieren. Beim Händler dürften dann Anfang 2018 die ersten Modelle eintreffen. Preise? Abwarten. Aktuell kostet ein Basis-Touareg mindestens 54.400 Euro.
(ml)

Zur Bildergalerie (11 Bilder)

Gut informiert mit AutoNEWS: Hier geht es mit einem Klick zum kostenlosen Newsletter

blog comments powered by Disqus