zaehlpixel

Neue Generation des SUVs startet noch 2018 BMW X5 als Erlkönig

Haar, 4. April 2018
Kürzlich ging unserem Erlkönig-Fotografen der BMW X7 ins Netz, nun gelangen ihm auch neue Bilder von der nächsten Generation des BMW X5. Diese soll noch 2018 starten. Da der aktuelle X5 seit 2013 auf dem Markt ist, stünde ein Nachfolger nach der üblichen Arithmetik erst für 2021 im Kalender. Doch offenbar soll es diesmal schneller gehen.

Größerer Grill, andere Heckleuchten
Unsere Erlkönigbilder erinnern auf den ersten Blick an den X7. Das liegt vor allem an dem großen Grill. Dieser wächst deutlich gegenüber dem aktuellen Modell. Die Scheinwerfer reichen künftig nicht mehr bis zum Grill, könnten stattdessen ähnlich aussehen wie beim neuen X4. Durch die leicht nach vorn geneigte Haifischnase wirkt das Auto auch dynamischer als bislang. Die Heckleuchten werden deutlich kleiner. Die Heckklappe bleibt offenbar so wie sie ist, das heißt, man kann den unteren Teil herausklappen und schwere Getränkekisten dann ohne störende Schwelle aus dem Kofferraum ziehen.

Auf Basis der CLAR-Plattform
Wie künftig alle BMW vom 3er aufwärts basiert der neue X5 auf der CLAR-Plattform (Cluster Architecture), die 2015 mit dem 7er debütierte. Sie setzt auf Leichtbau-Materialien wie Alu, Magnesium und hochfeste Stähle, was das Gewicht im Rahmen halten könnte. Das ist bei eine Zweitonner nie verkehrt. Vielleicht bekommt der Wagen so einen Vorteil gegenüber dem Erzkonkurrenten Mercedes GLE. Bisher sind beide Autos ähnlich schwer, die leichteste Version wiegt 2.070 Kilo bei BMW und 2.075 Kilo bei Mercedes.

Künftig wohl bis zu 600 PS
Was die Motoren betrifft, wird sich der neue X5 am 5er orientieren, der ja erst vor einem Jahr auf den Markt kam. Das bedeutet eine große Auswahl an Vier-, Sechs- und Achtzylindern. Einen Plug-in-Hybrid dürfte es ebenso wieder geben wie die bekannten M-Versionen. Der nächste X5 M könnte den 600 PS starken 4,4-Liter-V8 aus dem neuen M5 erhalten – das wäre ein Plus von 25 PS gegenüber dem aktuellen V8. Der X5 M50d hat derzeit einen 381 PS starken Reihen-Sechszylinder unter der Haube, hier wird die Leistung auf 400 PS erhöht (wie beim M550d). Publikumspremiere für den neuen X5 ist auf dem Pariser Autosalon im September 2018, der Marktstart folgt kurz danach. Der entsprechende X6, der ja technisch eng mit dem X5 verwandt ist, dürfte erst 2019 folgen.
(sl)

Zur Bildergalerie (12 Bilder)

Gut informiert mit AutoNEWS: Hier geht es mit einem Klick zum kostenlosen Newsletter