zaehlpixel

Erlkönig-Alarm: Mercedes-AMG GLC 63 kommt AMG bringt Super-GLC mit V8

Stuttgart, 21. Dezember 2016
Mercedes-AMG befindet sich offensichtlich in der finalen Entwicklungsphase des neuen GLC 63. Freunde der höhergelegten Performance dürfen sich also genüsslich die Hände reiben, schließlich wird der GLC das erste SUV, das AMGs brachial schiebenden 4,0-Liter-Biturbo-V8 implantiert bekommt. Einziger Konkurrent für ein Hardcore-AMG-Mittelklasse-SUV (den etwas weniger radikalen AMG GLC 43 mit 367 PS kann man ja bereits kaufen) ist derzeit der Porsche Macan Turbo, der es als "Performance"-Modell neuerdings auf 440 PS bringt. Das ist allerdings nur eine Momentaufnahme, denn diverse neue Power-SUVs sind bereits im Anmarsch. Wir denken da an den 510 PS starken Alfa Romeo Stelvio, den bis zu 550 PS starken Jaguar F-Type SVR oder die noch nicht final bestätigten BMW X3 M und Audi RS Q5.

Biturbo-V8 mit über 500 PS
Der Mercedes-AMG GLC 63 dürfte mit 476 PS und als GLC 63 S sogar mit 510 PS kontern. Die Installation des barbarisch-klangstarken Biturbo-V8 dürfte die Ingenieure beim GLC vor überschaubare Probleme stellen, schließlich ist dessen MHA-Plattform verwandt mit dem MRA-Unterbau, den man in der aktuellen C- und E-Klasse findet. Eine optimierte Neungang-Automatik sollte beim AMG-GLC genauso Standard sein wie ein auf mehr Fahrdynamik ausgelegtes Allradsystem.

Schon im Frühjahr 2017?
Dass es sich bei diesen GLC-Erlkönig-Bildern um die Voll-AMG-Version handelt, erkennt man unter anderem am aggressiveren Frontstoßfänger mit deutlich größeren Lufteinlässen. Darüber könnte der sogenannte "Panamericana"-Grill sitzen, den man erstmals am neuen AMG GT R zu sehen bekam. Er soll künftig ein fester Bestandteil des AMG-Stylings werden. Darüber hinaus verfügt dieser Prototyp über verbreiterte Radhäuser, größere Räder und Bremsen sowie über einen Vierrohr-Auspuff. Der Mercedes-AMG GLC 63 wird eventuell bereits im Januar auf der NAIAS 2017 in Detroit vorgestellt und könnte im Frühjahr oder Sommer 2017 auf den Markt kommen. Mit der Feier seines 50. Geburtstages hat AMG ein weiteres beschäftigungsreiches Jahr vor sich. Unter anderem werden die Affalterbacher das AMG GT C Coupé, ihre Versionen des S-Klasse-Facelifts sowie ein ganz neues Hypercar mit Formel-1-Technik und über 1.000 PS präsentieren.
(sw)

Zur Bildergalerie (8 Bilder)

Gut informiert mit AutoNEWS: Hier geht es mit einem Klick zum kostenlosen Newsletter

blog comments powered by Disqus