zaehlpixel

Teslas neues Mittelklassemodell als Erlkönig Erwischt: Die Serienversion des Model 3

Kalifornien, 10. April 2017
In letzter Zeit waren wir etwas genervt von den wenigen Informationen und Bildern, die es vom Tesla Model 3 bisher gab. So haben wir einen Profifotografen ausgeschickt, um den Wagen in all seiner Pracht zu knipsen. Er hat das Serienmodell erwischt.

Unveränderte Kofferraumöffnung
Das Model 3 wird mit bis zu zehn Kameras für den Autopiloten ausgeliefert. Es gab Gerüchte, nach denen die Kofferraumöffnung verändert worden sein sollte, um größere Gegenstände einladen zu können. Nach unseren Bildern scheint das jedoch nicht der Fall zu sein. Die beiden fotografierten Exemplare des Model 3 kommen den ursprünglich gezeigten Prototypen sehr nahe. Ja, es gibt ein paar leichte Änderungen, wie ein paar Kameras hier und da, und möglicherweise einige Modifikationen an der Front, aber viel mehr hat sich nicht getan.

Etwa 400 Kilometer Reichweite
Die ausgelieferten Exemplare sollen zunächst sämtlich Hinterradantrieb haben. Erste Allradler könnten vielleicht gerade noch Ende 2017 bei den Kunden landen. Zur Reichweite hat Tesla-Chef Elon Musk kürzlich ein paar Bemerkungen gemacht. Danach soll die Akkukapazität 75 Kilowattstunden betragen. Das sorgt angeblich für mehr Reichweite als beim Chevrolet Bolt und dem baugleichen Opel Ampera-e, die bei rund 380 Kilometer liegen.

Marktstart schon im September?
Der Tesla soll im Juli 2017 in Produktion gehen, die ersten Auslieferungen erfolgen dann bereits im September. Die genauen Preise werden wohl Anfang Juni veröffentlicht. Nach dem Model 3 will sich Tesla auf das Model Y konzentrieren, ein elektrisch angetriebenes Crossover-Modell auf der gleichen Plattform. Doch derzeit steht das Model 3 im Zentrum. Teslas Erfolg hängt ziemlich sicher davon ab, ob das Mittelklassemodell rechtzeitig und zu einem Preis von umgerechnet etwa 33.000 Euro auf den Markt kommt, wie von Elon Musk versprochen.

Bilder:
SpiedBilde

Autor:
Eric Loveday/InsideEV
(sl)

Zur Bildergalerie (10 Bilder)

Gut informiert mit AutoNEWS: Hier geht es mit einem Klick zum kostenlosen Newsletter

blog comments powered by Disqus