zaehlpixel

Neue Fotos zeigen das SUV immer unverhüllter Erwischt: VW Touareg

Haar, 16. Februar 2017
Es dürfte nicht mehr lange dauern, bis VW den nächsten Touareg enthüllt. Das legen neue Erlkönigbilder nahe, die das große SUV der Marke mit immer weniger Tarnung zeigen. Ein Umstand, der weitere Schlüsse auf die finale Optik zulässt.

Optische Weiterentwicklung
Sowohl an der Frontpartie als auch am Heck wagt VW beim Touareg keinen solch radikalen Schnitt wie beim Tiguan. Man setzt vielmehr auf Kontinuität, schmale LED-Leuchten weisen in die Moderne. Die Karosserie ist weniger hochbeinig als beim Vorgänger und erinnert an den Audi Q7. Mit letzterem teilt sich der neue VW Touareg die technische Plattform. Auch der kommende Porsche Cayenne und der Bentley Bentayga nutzen den modularen Längsbaukasten (MLB).

Steht der neue Touareg schon in China?
MLB evo, so die ganz genaue Bezeichnung, lässt Freiräume für die Länge des Endprodukts. Während Q7 und Bentayga über fünf Meter lang sind, dürften Touareg und Cayenne die 4,90-Meter-Marke nicht überschreiten. Das würde Sinn machen: Der VW kommt so dem Audi nicht in die Quere, der Porsche kann so eine halbwegs sportliche Formgebung wahren. Vorgestellt werden könnte der neue VW Touareg bereits Ende April 2017 auf der Automesse in Shanghai. Die Gründe: Der Touareg ist in China beliebt und ein Jahr zuvor wurde im Reich der Mitte die seriennahe Studie T-Prime Concept enthüllt.
(rh)

Zur Bildergalerie (8 Bilder)

Gut informiert mit AutoNEWS: Hier geht es mit einem Klick zum kostenlosen Newsletter

blog comments powered by Disqus