zaehlpixel

Audi RS 3 Sportback von Schwabenfolia Ein Traum in „Gorange“?

Korntal-Münchingen, 16. April 2013
Ob man ein goldfarbenes Auto wirklich braucht? Die Meinungen dazu dürften ziemlich weit auseinander gehen. Ein hoher Aufmerksamkeitsfaktor ist jedenfalls sicher. Noch etwas mehr zum Hingucker wird das Ganze, wenn das Auto – in diesem Fall ein Audi RS 3 Sportback – in Gorange gehalten ist. Ja, Sie haben richtig gehört: Gorange, so nennen die Folierungsspezialisten von Schwabenfolia ihre neueste Farbkreation, einen Mix aus Gold und Orange.

Folien rundherum
Als Basisfahrzeug diente ein ursprünglich in Suzuka-Grau-Metallic lackierter RS 3 Sportback. Er wurde komplett mit Folien in mattem Gorange-Metallic beklebt. Ausgespart von der Folierung sind das schwarze Dach, Teile des Dachspoilers, die Außenspiegel, die Spoilerlippe vorn und der Heckdiffusor. Für die neue Außenhaut werden 2.350 Euro fällig. Wer auch die Türinnenseiten und die Einstiegsbereiche bearbeiten lässt, zahlt noch einmal 1.450 Euro mehr. Die optionalen Sportschalensitze können auf Wunsch an der Rückseite ebenfalls in Gold-Orange gestaltet werden. Zusätzlich hat Schwabenfolia dem Kompaktsportler getönte Rückleuchten verpasst.

Leistungssteigerung auf 425 PS
Auch an der Leistungsschraube des kompakten Audi-Sportlers haben die schwäbischen Veredler kräftig gedreht: Dank veränderter Motorsteuerung stehen statt der serienmäßigen 340 jetzt 425 PS zur Verfügung. Das maximale Drehmoment wächst von 450 auf 570 Newtonmeter. Komplettiert werden kann der Umbau durch eine neue Auspuffanlage von F-Town Streetmachines. Sie umfasst Rennkatalysatoren von HJS, eine doppelte Klappensteuerung sowie 80-Millimeter-Endrohre in Schwarz und kostet inklusive Montage 5.450 Euro.
(mn)

- Zur Bildergalerie (10 Bilder)

- Immer informiert mit AutoNEWS: Mit einem Klick zum Newsletter

blog comments powered by Disqus