zaehlpixel

Hamann tunt den BMW M2 Das blaue Wunder

Laupheim, 21. November 2016
Der BMW M2 ist zwar das kleinste und schwächste M-Modell, für viele rangiert er allerdings in direkter Nachfolge legendenhafter Fahrzeuge wie 2002 Turbo oder E30 M3. Die Fülle an Produkten, die diverse Tuning-Firmen für den Baby-M anbieten, wächst seit der Einführung immer weiter. Nun bringen auch die BMW-Spezialisten von Hamann eine Reihe an Modifizierungen für den M2 auf den Markt. Das Projektfahrzeug ist besonders auffällig geworden.

Dreigang-Menü von Hamann
Auf dem Hamann-Menü stehen drei Gänge: Ein Aerodynamik-Paket, eine Leistungssteigerung und eine Sportabgasanlage. Der Kunde steht nun vor der Qual der Wahl – nur leichte Kost oder gleich die volle Dröhnung? Die Zutaten des Aero-Upgrades sind exquisit: ein Frontspoiler mit Carbon-Einsatz, neue Seitenschweller sowie ein Heckspoiler und ein Diffusor. In letzterem ist auch die Auspuffanlage untergebracht, die den Sechszylinder-Klang über vier Carbon-Endrohre ins Freie lässt. Optional sind die Endrohre auch eloxiert erhältlich.

420 PS und 530 Newtonmeter
Auch um das Herzstück des M2 kümmert man sich bei Hamann. Die Leistung wird von serienmäßigen 370 auf kräftige 420 PS angehoben, das Drehmoment steigt von 465 auf 530 Newtonmeter. Die Zusatz-Power wird über ein Zusatzsteuergerät generiert, auf Wunsch gibt es sogar eine Versicherung für den optimierten Motor.

Ganz schön blau
Abgerundet wird der Hamann-M2 von einem "bösen Blick" vorne und getönten Lichtern hinten. Besondere Aufmerksamkeit generieren vier schlumpfblaue Leichtmetallfelgen im Vielspeichendesign. So gefällt uns der M2 auf jeden Fall.
(mf)

Zur Bildergalerie (12 Bilder)

Gut informiert mit AutoNEWS: Hier geht es mit einem Klick zum kostenlosen Newsletter

blog comments powered by Disqus