zaehlpixel

So motzt Chrometec das Mercedes-AMG C 63 Coupé auf Viele Anbauteile, viele Pferde, viele Euros

Kleinrinderfeld, 15. Mai 2017
Die Firma Chrometec aus der Nähe von Würzburg hat sich unter anderem auf das Veredeln von Mercedes-Fahrzeugen spezialisiert. Jetzt hat sich der Tuner eines AMG C 63 Coupés angenommen und den schicken Zweitürer mit etwas mehr Tankstellen-Parkplatz-Flamboyanz versehen.

Die Anbauteile im Überblick
Beginnen wir mit der neuen Optik: Die Kühlergrillblende (950 Euro) ist aus Carbon. Sie wird an der Front von einer Edition-1-Spoilerlippe (990 Euro) und Frontflaps (690 Euro) ergänzt. Die Außenspiegelgehäuse (790 Euro) sind ebenfalls aus Carbon gefertigt. Am Heck kommt ein neuer Diffusor zum Einsatz, den es entweder in einer Edition-1-Version (1.090 Euro) oder aus Carbon (1.190 Euro) zu kaufen gibt. Dazu gesellen sich ein neuer Spoiler (390 Euro) sowie weitere Flaps an der Heckschürze (550 Euro). In den Radhäusern sitzen 20-Zoll-Felgen (2.600 Euro).

Aus 476 werden 612 PS
Auf zur Technik: Beim Fahrwerk kommt ein höhenverstellbarer Gewindefedernsatz (950 Euro) zum Einsatz. Und weil die Serienleistung von 476 PS anscheinend nicht mehr zu der überarbeiteten Optik passte, wurde außerdem ein High-Performance-Tuning-Modul (4.998 Euro) verbaut, welches nicht nur die Leistung auf 612 PS, sondern auch noch die Vmax-Begrenzung aufhebt. Für die Ohren ist eine zusätzliche Klappensteuerung für die Auspuffanlage (690 Euro) mit an Bord, wobei die chromfarbenen oder auch schwarzen Endrohre ebenso für die normalen C-Klassen in der AMG-Line erhältlich sind.

Hoher Gesamtpreis
Eine neue 0-100-km/h-Zeit (Serie sind 4,0 Sekunden) oder die mögliche Höchstgeschwindigkeit verrät der Tuner übrigens nicht. Dafür verraten wir Ihnen, was passiert, wenn man die Preise von all den Tuninganbauten auf den Basispreis eines AMG C 63 Coupé (78.302 Euro) von der Stange rechnet: Es ergibt sich eine stattliche Summe von 92.600 Euro.
(ml)

Zur Bildergalerie (8 Bilder)

Gut informiert mit AutoNEWS: Hier geht es mit einem Klick zum kostenlosen Newsletter

blog comments powered by Disqus