zaehlpixel

Anzeige M4: Einstellbare Sportfedern

Lennestadt, 4. Mai 2018
Optisch und fahrdynamisch dürfte es in der Regel nicht viel auszusetzen geben am Münchner Sportcoupé-Dampfhammer BMW M4. Das bayerische Muscle Car strotzt vor Präsenz und Können. Mehr geht nicht? Nun, für die Fahrwerksspezialisten von H&R offenbar schon. Sportfedern, Gewindefahrwerke und Stabilisatoren haben die Sauerländer für den Chef-4er ja schon länger im Programm. Jetzt aber gibt es etwas neues. "HVF" heißt das Zauberwort. Dahinter verbirgt sich H&Rs höhenverstellbares Federsystem.

Alltagstauglichere Alternative
Höhenverstell … was? Nun, wenn Sie gerne einstellen möchten, wie viel tiefer Ihr Fahrzeug an den Boden rückt, aber keine Lust auf ein teures und oft deutlich strafferes Gewindefahrwerk haben, dann sind diese einstellbaren Sportfedern womöglich eine ziemlich gute Alternative. Die Seriendämpfer bleiben nämlich erhalten. Und zwar auch, wenn Sie einen M4 (oder einen M3 oder ein M4 Cabrio oder einen M4 CS) mit Adaptiv-Fahrwerk besitzen. Zwischen 20 und 40 Millimeter geht es an der Vorderachse bergab. Hinten sind es je nach Gusto zwischen zehn und 30 Millimeter.

Gewindefedern kosten 729 Euro
Die Trak+-Distanzscheiben gehören ebenfalls zum H&R-Lieferprogramm für BMWs Mittelklasse-M-Familie. Bei 20 Millimeter und 89 Euro pro Achse geht es los. Das HVF-Federsystem gelangt für 729 Euro in Ihren Besitz. Alle H&R-Komponenten verfügen laut Hersteller über die erforderlichen Teile-Gutachten.
(sw)

Zur Bildergalerie (3 Bilder)

Gut informiert mit AutoNEWS: Hier geht es mit einem Klick zum kostenlosen Newsletter