zaehlpixel

Sportfedern für die Obere-Mittelklasse-Katze Jaguar XF in Lauerstellung

Lennestadt, 25. November 2016
Schon ab Werk sieht die zweite Generation des Jaguar XF ziemlich gut aus. Dazu gesellen sich moderne Technik und ein sportlich-agiles Fahrverhalten. Doch das gewisse Etwas scheint der britischen Limousine gefehlt zu haben – meinen zumindest die Fahrwerkprofis von H&R. Aus diesem Grund schärfte der Tuner nun bei einem 180 PS starken Jaguar XF 20d R-Sport ein wenig nach.

Tieferlegung und bessere Fahrdynamik
Maßgefertigte Sportfedern bringen die Raubkatze nun in Lauerstellung: Mit dem Upgrade von H&R, das für die Kombination mit dem Original-Sportfahrwerk und den Seriendämpfern ausgelegt ist, wird der XF vorne 35 und hinten 25 Millimeter tiefergelegt. Dadurch soll sich der Jag der Oberen Mittelklasse nicht nur dynamischer präsentieren, die Absenkung des Schwerpunktes und die H&R-typische Federcharakteristik verleihen dem Auto mehr Fahrdynamik. Spürbar wird dies durch ein präzises Einlenkverhalten und eine verringerte Wankneigung. Kostenpunkt? 372 Euro.

Spurverbreiterungen in drei Größen
Ihr XF ist Ihnen so immer noch nicht athletisch genug? Für diesen Fall hat H&R auch noch verschiedene "Trak+"-Spurverbreiterungen im Programm. Pro Achse lassen sich die Räder so 30, 36 oder sogar 40 Millimeter nach außen in Richtung Radhauskante rücken. Die in Silber und Schwarz erhältlichen Verbreiterungen sind ab 120 Euro pro Achse erhältlich.
(ml)

Zur Bildergalerie (3 Bilder)

Gut informiert mit AutoNEWS: Hier geht es mit einem Klick zum kostenlosen Newsletter

blog comments powered by Disqus