zaehlpixel

Neuer Hyundai i30: Tieferlegung mit Sportfedern Nachgeschärfter Koreaner

Lennestadt, 17. März 2017
Er sieht schon schick aus, der neue Hyundai i30. Aber bis zum Erscheinen des besonders starken N-Modells fehlt dem koreanischen Golf-Gegner noch ein wenig die sportliche Note. Hier sorgt nun der Fahrwerksspezialist H&R für Abhilfe.

35 Millimeter tiefer
Die Sportfedern für den Hyundai i30 sind auf das Fahrwerkslayout und die Seriendämpfer abgestimmt. Sie verlagern den Schwerpunkt im Vergleich zur Serie an der Vorder- und Hinterachse bei unverändertem Restfederweg um rund 35 Millimeter in die Tiefe.

Verringerte Seitenneigung
Durch die Komponentenabstimmung und eine tiefere Fahrzeuglage sollen sich minimierte Seitenneigungen und spürbar mehr Einlenkdynamik ergeben. Der Preis für einen Federnsatz beträgt ohne Einbau 236 Euro, ein Teilegutachten ist inklusive.
(rh)

Zur Bildergalerie (3 Bilder)

Gut informiert mit AutoNEWS: Hier geht es mit einem Klick zum kostenlosen Newsletter

blog comments powered by Disqus