zaehlpixel

Larte Design nimmt sich das GLE Coupé vor Überholprestige im Überfluss

Ratingen, 8. Dezember 2016
Das GLE 63 Coupé von Mercedes-AMG ist wahrlich keine Design-Schönheit, zumindest im klassischen Sinn. Aber: Man muss dem Auto zugestehen, dass man wohl das Wort "Überholprestige" am besten mit einem Foto des Power-Benz definieren kann. Eine Front, die aussieht, als würde sie Kleinwagen inhalieren, macht nun mal jede Menge Eindruck auf der linken Spur. Die Tuningschmiede Larte Design treibt das Ganze nun auf die Spitze und bietet ein Optik-Paket für das bullige SUV-Coupé an.

Brutale Frontpartie
Beginnen wir an der Front. Dort installiert Larte eine neue Stoßstange mit großen Lufteinlässen und jeder Menge dunkler Kohlefaser-Teile. Der umgestaltete Kühlergrill wirkt ohne die originalen Chrom-Teile wie ein riesiger Schlund, der gerne den einen oder anderen Mittelspurschleicher verschlingt. Am unteren Ende der Schürze wird ein großer Splitter montiert, der den dynamischen Look schließlich abrundet.

Eindrucksvolles Heck
Auch das Heck bleibt nicht unverändert, ist es doch jene Fahrzeugpartie, die man meistens vom GLE Coupé sehen dürfte. Vier trapezförmige Auspuffrohre rahmen einen Carbon-Diffusor ein und entlassen den V8-Klang des AMG-Aggregates ins Freie. Das Ganze ist in eine stärker ausgestellte Heckstoßstange eingelassen. Der Carbon-Spoiler auf dem Kofferraumdeckel setzt den Tuning-Maßnahmen letztendlich die Krone auf.
(mf)

Zur Bildergalerie (5 Bilder)

Gut informiert mit AutoNEWS: Hier geht es mit einem Klick zum kostenlosen Newsletter

blog comments powered by Disqus