zaehlpixel

Lorinser-Veredelung für Mercedes GLS und Smart Cabrio Tuning fürs Luxus-SUV und fürs Miniatur-Cabrio

Waiblingen, 28. November 2016
Lorinser macht den Mercedes GLS noch luxuriöser. Vorne werden Spoilerstoßfänger, Kühlergrill und die Kotflügel gegen Eigenentwicklungen ausgetauscht, hinten gibt es andere Kotflügel-Radlaufabdeckungen sowie eine abweichende Heckschürze. Zusammen kosten die Aerodynamikteile 6.680 Euro. Hinzu kommen besonders leichte 23-Zoll-Aluräder mit Reifen der Dimension 305/30-23 für 2.110 Euro.

48 PS mehr für den Diesel
Außerdem bietet Lorinser eine Leistungssteigerung und einen Edelstahl-Sportauspuff für das Dieselmodell an. Beides zusammen lässt die Leistung des 350d 4Matic um 48 auf 306 PS steigen, das Drehmoment erhöht sich um 80 auf 700 Newtonmeter. Das Diesel-Modul kostet 1.680 Euro, der Sportauspuff für den Diesel 1.340 Euro, für die Benziner 1.640 Euro. Fürs Innere gibt es Individualisierungsoptionen von personalisierten Fußmatten über beleuchtete Einstiegsleisten und Alu-Pedale bis hin zur Komplettlederausstattung. Ziernähte auf der Armaturentafel und den Sitzen setzen auf Wunsch optische Akzente.

Smart Fortwo Cabrio mit neuer Optik
Auch den kleinsten Wagen aus dem Daimler-Imperium wertet Lorinser auf. Mit dem Veredelungsprogramm für das Fortwo Cabrio wollen die Waiblinger den Puls von Frischluftfreunden beschleunigen. Dazu wurden Frontspoiler und Heckschürze dynamischer gestaltet. Im Heckschürzen-Anbauteil ist Platz für die mittig angeordneten Edelstahlendrohre der Lorinser-Auspuffanlage mit verbessertem Sound. Dazu passt das Leichtmetallrad "Speedy". Das sechsspeichige Rad in Turbinenoptik wird vorne wie hinten in der Dimension 7,5 x 17 Zoll angeboten. Als optimale Bereifung empfiehlt Lorinser Reifen der Größe 205/40-17. Durch eine Tieferlegung um drei Zentimeter lassen sich die 17-Zöller besser in Szene setzen. Die Aerodynamikmodifikationen kosten zusammen 980 Euro, dazu kommen der Sportauspuff für 790 Euro und die Felgen für 1.240 Euro.

Leistungssteigerung bis auf 115 PS
Außerdem erhält das Cabrio eine Leistungssteigerung. Durch das TÜV-geprüfte Leistungsmodul wächst die Power des Dreizylinder-Turboaggregats von 90 auf 105 PS. Gleichzeitig erhöht sich das Drehmoment auf 160 Newtonmeter – serienmäßig sind es 135 Newtonmeter. Damit bietet Lorinser eine Alternative zur 109 PS starken Brabus-Version des Cabrios, die es ausschließlich mit Doppelkupplungsgetriebe gibt. Über dieses Niveau hinaus geht eine zweite Leistungssteigerung, die den Turbo-Fortwo auf 115 PS und 180 Newtonmeter bringt. Der Preisunterschied ist eher gering: Die erste Stufe kostet 890 Euro, die zweite 990 Euro. Fürs Interieur bietet Lorinser edle Materialien wie Leder, Klavierlack, Carbon oder Alcantara an. Außerdem kann man personalisierte Fußmatten, Alu-Pedalauflagen und eine Komplettlederausstattung bestellen.
(sl)

Zur Bildergalerie (7 Bilder)

Gut informiert mit AutoNEWS: Hier geht es mit einem Klick zum kostenlosen Newsletter

blog comments powered by Disqus