zaehlpixel

Lorinser tunt die E-Klasse Benz mit Potenzial

Waiblingen, 22. November 2016
Die aktuelle Generation der E-Klasse von Mercedes ist seit April 2016 auf dem Markt. Zeit also, der Limousine zu einem etwas sportlicheren Auftritt zu verhelfen. Das dachten sich auch die Spezialisten von Lorinser, die nun einige neue Produkte für die E-Klasse in ihr Programm aufgenommen haben.

Carbon an der Karosserie
Für Kohlefaser-Freunde bietet Lorinser diverse Teile aus dem leichten Werkstoff an. Dazu gehören eine Frontlippe für 1.290 Euro, eine Hecklippe für 840 Euro, Heckschürzen-Aufsätze für 2.490 Euro sowie Seitenschweller für 1.680 Euro. Außerdem gibt es eine Sportabgasanlage mit Doppelendrohrblenden, die mit 1.390 Euro zu Buche schlägt. Diverse Schmiederäder bis zu einer Größe von 21 Zoll und ein Tieferlegungsmodul runden die optischen Veränderungsmöglichkeiten für die E-Klasse schließlich ab.

Mehr Power für Diesel und Benziner
Damit die getunten E-Klassen ihrer neuen Optik auch Performance-technisch ebenbürtig sind, bietet Lorinser sowohl für die 350-d- als auch für die E-43-Version eine Leistungssteigerung an. Der Diesel erstarkt von 258 auf 300 PS, das Drehmoment steigt von 620 auf 695 Newtonmeter. Die AMG-Variante E 43 pusht Lorinser von 401 auf 440 PS und von 520 auf 600 Newtonmeter. Das Diesel-Tuning kostet dabei 920 Euro, die Benziner-Optimierung beläuft sich auf 1.295 Euro.

Innenraum-Details und Eintragung
Auch an den Innenraum hat man bei Lorinser gedacht und bietet für die E-Klasse ein Pedalset aus Aluminium sowie einen Fußmattensatz mit eingesticktem Logo der Firma an. Alle Teile sind außerdem problemlos in die Fahrzeugpapiere einzutragen und damit völlig legal.
(mf)

Zur Bildergalerie (7 Bilder)

Gut informiert mit AutoNEWS: Hier geht es mit einem Klick zum kostenlosen Newsletter

blog comments powered by Disqus