zaehlpixel

Vom Licht- bis zum Soundtuning: Roadster bekommt die ganze Palette Grollender Stern: Mercedes SL von Piecha Design

Rottweil, 22. August 2011
Für alle aktuellen Mercedes SL ab dem Facelift im März 2008 bietet der Tuner Piecha Design ein Veredelungsprogramm an. So gibt es ein Einbaugehäuse mit LED-Tagfahrleuchten plus Nebelscheinwerfer für die Stoßstangen aller Modelle inklusive SL 63 AMG und SL 65 AMG. Je eine Spoilerlippe für vorn und hinten würzen die Optik des Schwaben nach.

20-Zöller und Tieferlegung
Ale weiteres optisches Feature hat Piecha seine Felge MP1-Monoblock im Angebot, die es in einer frontpolierten "Titan-Seidenmatt"-Ausführung gibt. An der Vorderachse montiert der Tuner sie in der Größe 9,5x20 Zoll mit 255er-Reifen. Hinten drehen sich die Rundlinge in 11x20 Zoll und bekommen 305er-Schlappen verpasst. Für einen Felgensatz werden ohne Gummis 1.880 Euro fällig. Zudem kann der SL um 30 Millimeter tiefergelegt werden. Für Fahrzeuge mit konventionellem Fahrwerk erledigen das Sportfedern, bei Varianten mit der Active Body Control (ABC) kommt ein Elektronikmodul zum Einsatz.

Sound- und Dachtuning
Wer beim Motorsound nachhelfen will, dem offeriert Piecha eine Vierrohr-Auspuffanlage. Sie soll für eine satte und grollende Stimmlage sorgen. Als weitere Tuningmöglichkeiten listet der Rottweiler Autoveredler noch seinen so genannten Power-Converter und das Komfort-Variodach-Modul im Katalog auf. Das erste elektronische Gerät soll für eine spontanere Gasannahme und damit für eine raschere Beschleunigung sorgen. Das zweite Modul beinhaltet beispielsweise eine Zusatzfunktion, um das versenkbare Dach auch bei Geschwindigkeiten von bis zu 60 km/h öffnen und schließen zu können.
(sk)

Zur Bildergalerie (10 Bilder)

Gut informiert mit AutoNEWS: Hier geht es mit einem Klick zum kostenlosen Newsletter