zaehlpixel

Sportfedern und Spurverbreiterung für den VW Golf GTE Tiefergelegter Volks-Hybrid

Lennestadt, 11. November 2016
Es ist längst keine Neuigkeit mehr, dass Autos mit Elektroantrieb durch ihr früh anliegendes Drehmoment durchaus für frohlockende Fahrer und erstaunte Gegner an der Ampel sorgen können. Allerdings fristen die meisten Elektro- oder Hybrid-Versionen auch ein Dasein als hässliches Entlein. Auch der VW Golf GTE ist optisch kein Überflieger. Das haben nun die Fahrwerks-Spezialisten von H&R zum Anlass genommen, den Hybrid-Golf mit Sportfedern und Spurverbreiterungen zum ansprechenden Tiefflieger zu machen.

Bessere Optik für den Golf GTE
Die neu entwickelten Federn sind für die Verwendung mit den Seriendämpfern entwickelt und legen den GTE-Golf rund 35 Millimeter tiefer. Dadurch soll sich das Auto dank niedrigerem Schwerpunkt sportlicher und direkter durch die Kurven steuern lassen. Einlenkverhalten und Seitenneigung profitieren laut H&R deutlich von den neuen härteren Federn.

Alle Teile mit Gutachten
Wem die Tieferlegungsfedern noch nicht reichen, der kann dem Golf mit Hilfe von Spurverbreiterungen zu einem noch dynamischeren Auftritt verhelfen. Die Sportfedern kosten rund 236 Euro, für die Spurverbreiterungen ist noch kein Preis bekannt. Alle Teile kommen mit einem Gutachten zur problemlosen Eintragung zum Kunden.
(mf)

Zur Bildergalerie (3 Bilder)

Gut informiert mit AutoNEWS: Hier geht es mit einem Klick zum kostenlosen Newsletter

blog comments powered by Disqus