zaehlpixel

Schnittiges Italo-SUV mit Renn-Optik Maserati Levante von Tuner Startech

Genf, 6. März 2017
Der Maserati Levante ist zwar nun schon seit dem Frühjahr 2016 auf dem Markt, so richtig hat sich allerdings noch kein Tuner an das italienische SUV herangetraut. Das ändert sich jetzt, denn die Brabus-Tochter Startech bietet ab sofort ein Veredelungs-Programm für den Levante an. Weltpremiere ist auf dem Genfer Autosalon 2017 (9. bis 19. März).

Spoiler an der Front und Diffusor am Heck
Besonderes Augenmerk legten die Tuner von Startech auf die Optik des Exterieurs. So sorgt ein wahlweise in Kunststoff oder Carbon gefertigter Frontspoiler nicht nur für ein sportlicheres Auftreten, auch die Auftriebskräfte an der Vorderachse sollen so reduziert werden. Dadurch verspricht sich das Unternehmen mehr Fahrstabilität bei hohen Geschwindigkeiten. Auch am Heck gibt es einen neuen Einsatz, der optional ebenfalls aus Carbon gebacken wird. Ein Diffusor beherbergt die vier Endrohrblenden des Levante, für den es bald auch eine Klappen-Abgasanlage von Startech geben wird.

Große Räder und viel Carbon
Neben den Karosserie-Änderungen bietet der Tuner auch 21-Zoll-Felgen mit fünf Doppelspeichen an. Die 9,5 und elf Zoll breiten Räder sind mit einer sportlichen Zentralverschluss-Optik ausgerüstet. Außerdem sind diverse Performance-Upgrades sowohl für den Diesel-Levante als auch für den V6-Benziner bereits in Arbeit. Das Bild runden schließlich Carbon-Elemente für Mittelkonsole, Armaturenbrett und Türverkleidungen ab.
(mf)

Zur Bildergalerie (7 Bilder)

Gut informiert mit AutoNEWS: Hier geht es mit einem Klick zum kostenlosen Newsletter

blog comments powered by Disqus