zaehlpixel

Extrem teurer Spaß: 285 Euro pro PS Mehr Power für den Aventador

Mechernich, 10. Januar 2016
Es gibt Autos, denen tut eine Software-Optimierung für mehr Leistung gut. Ein Golf GTI zum Beispiel, oder ein BMW 120d. Es gibt allerdings auch Autos, da ist es irgendwann einfach mal genug. Der Lamborghini Aventador zum Beispiel hat schon 750 PS, wenn er aus den heiligen Hallen in Sant'Agata Bolognese rollt. Trotzdem gibt es Menschen, denen das noch nicht reicht. Danny Kubasik zum Beispiel – der Chef der Tuningfirma mcchip-dkr in Mechernich – ist so ein Mensch. Bei ihm gibt es nun nämlich noch ein paar extrem teure Extra-PS für den heißen Stier aus Italien.

V12 mit 750 PS
Satte 6,5 Liter Hubraum schält Lamborghini aus zwölf klassischerweise V-förmig angeordneten Zylindern. Von neumodischen Kompressoren oder Turboladern ist hier weit und breit keine Spur. Umso beeindruckender ist daher die Werksangabe von 750 Sauger-PS. Das Drehmoment fällt mit 690 Newtonmeter vergleichsweise "gering" aus – hier macht sich der fehlende Turbolader bemerkbar. Ein weiterer Nachteil des Saugmotors: Viele Extra-PS lassen sich nicht einfach per optimierter Software mobilisieren.

42 PS für 11.990 Euro
Mit Hilfe neu gefertigter Kat-Ersatzrohre und einem ausführlichen Prüfstands-Lauf in Verbindung mit neuer Motorsoftware konnte man bei mcchip immerhin 42 PS und 41 Newtonmeter mehr aus dem Lambo-V12 kitzeln. Peanuts, meinen Sie? Warten Sie mal, bis Sie den Preis gesehen haben. 11.990 Euro verlangen die Mechernicher für die Leistungskur. Das sind 298 Euro pro Extra-PS. Oder der Gegenwert eines brandneuen Renault Clio. Verrückt? Schon ein kleines bisschen.
(mf)

Zur Bildergalerie (6 Bilder)

Gut informiert mit AutoNEWS: Hier geht es mit einem Klick zum kostenlosen Newsletter

blog comments powered by Disqus