zaehlpixel

Tune It! Safe! zeigt Ford Mustang im Polizeidress Essen Motor Show mit Blaulicht

Essen, 25. November 2016
Ein Audi R8, ein VW Scirocco, ein Porsche 911 oder eine Chevrolet Corvette als Polizeiauto? Im echten Einsatz höchst unwahrscheinlich. Trotzdem gibt es all diese Fahrzeuge auch im Gesetzeshüter-Outfit. Der Grund ist die im Jahr 2005 gegründete Initiative "Tune It! Safe!", an der unter anderem das Bundesverkehrsministerium, der ADAC und der Verband der Automobiltuner beteiligt sind. Auch in diesem Jahr wird also auf der Essen Motor Show (25. November bis 4. Dezember 2016) wieder ein für den schnellen Staatsdienst umgerüstetes Auto präsentiert. Vorhang auf für eine echte Legende ...

Die Basis? Ein Mustang GT mit 5,0-Liter-V8
Die Basis für das diesjährige Tune-It!-Safe!-Fahrzeug – ein Mustang GT – wurde von Ford zur Verfügung gestellt. Die Veredelung kommt von Wolf Racing. Das Ergebnis hört auf den Namen "Wolf Wide 5.0". In den Radkästen sitzen 20-Zöller, das Fahrwerk wurde tiefergelegt und ist nun höhenverstellbar (10 bis 35 Millimeter) und es wurde ein umfassendes Aerodynamik-Kit verbaut. Und damit der Wagen auch wie ein Polizeiauto aussieht, steuerte Foliatec das offizielle Dekor der Polizei bei und Hella die Sondersignalanlage "RTK 7".

Powerupdate für das Polizei-Pony
Bereit für die Jagd auf Temposünder? Nicht ganz. Eine Steigerung der Motorleistung darf nämlich auch nicht fehlen: Die serienmäßigen 421 PS des 5,0-Liter-V8 sind Geschichte. Nach der Wolf-Behandlung ist das Aggregat für 455 PS gut. Das Drehmoment wurde von 524 auf 560 Newtonmeter angehoben. So spurtet der Mustang GT in 4,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 268 km/h. Sie wollen dem Gesetzeshüter-Pony einen Besuch abstatten? Das Kampagnenfahrzeug steht in Halle 10, Stand F110.
(ml)

Zur Bildergalerie (20 Bilder)

Gut informiert mit AutoNEWS: Hier geht es mit einem Klick zum kostenlosen Newsletter

blog comments powered by Disqus