zaehlpixel

Sportfedern für Toyota GT86 Maßanzug für den Japan-Sportler

Lennestadt, 28. Oktober 2016
Mit dem GT86 liefert Toyota rassiges Rennsportgefühl für die Straße. Der leichte 2+2-Sitzer, der jüngst ein Facelift erhielt, beschleunigt leicht auf über 200 km/h und bringt viel Fahrspaß. Eine willkommene Herausforderung für die H&R-Ingenieure, die dem GT86 nun einen sportlichen Maßanzug in Form von Sportfedern auf den Leib geschnitten haben. Sie sind ideal mit Serien- oder Nachrüstdämpfern kombinierbar, so H&R.

25 Millimeter tiefer
Durch den Sportfedernsatz für 280 Euro liegt der Toyota GT86 vorn und hinten um 25 Millimeter tiefer. Er bringt auch die Räder in den Radhäusern in eine bessere Position. Die dezente Tieferlegung soll dem asiatischen Coupé auch eine dynamischere Straßenlage verschaffen. Die Sportfedern sorgen für ein präzises Einlenkverhalten und verringern deutlich die Wankneigung bei Lastwechseln. Ein Effekt, mit dem sich das Fahrzeug auch bei sportlicher Fahrweise kontrolliert durch jede Straßenwindung dirigieren lässt.

40 bis 60 Millimeter breiter
Nicht fehlen darf ein weiteres Accessoire: die "Trak+"-Spurverbreiterungen, die ab 127 Euro pro Achse kosten. Damit wird die Spur um 40 bis 40 Millimeter pro Achse breiter. Serien- oder Nachrüsträder lassen sich so passgenau an den Radhauskanten ausrichten.
(sl)

Zur Bildergalerie (3 Bilder)

Gut informiert mit AutoNEWS: Hier geht es mit einem Klick zum kostenlosen Newsletter

blog comments powered by Disqus